Doggennetz.de ... Halbwahrheiten linguistisch verpackt

 

Seit Tagen, genauer seit dem vergangenen Wochenende, ist auf dem Tierschänderblögchen und dem Pendant Doggennetz.de zu lesen mit welch mörderischem Angriff die beiden Tierpornoverteiler von Niedermohr zu kämpfen hatten. Von einer ganzen Horde ist die Rede. Von Baseballschlägern. Mehrmals sollen sie das Haus regelrecht belagert haben. Und ganz schlimm ... sogar die Cops waren im Einsatz.

Was ... Coooops? 

VergrößerungIn der Regel werden solch massive Angriffe im Presseverteiler veröffentlicht. Da bis heute Mittag 14 Uhr nichts, aber auch gar nichts dazu veröffentlicht worden war, fragten wir nach. Und wo fragt man da am besten? Direkt an der Quelle.

Bei der Pressestelle in Kaiserslautern.

K9-News : Ist Ihnen, ich unterhielt mich mit einem männlichen Polizeibeamten, etwas über den Vorfall von Niedermohr vom jetzigen Wochenende bekannt?

Polizeibeamter : Nein, da haben wir nichts.

K9-News : Im Internet geistert momentan eine Meldung durchs Netz, dass es am Wochenende zu schweren Übergriffen gegen dieses "Tierbordell" gekommen sein soll.

Polizeibeamter : Wo im Internet?

K9-News : Auf der Webseite blog.zeta-verein.de ... Ich nannte dem Beamten die genaue Url, zeigte ihm auch die veröffentlichten, unverpixelten Bilder.

Ich fragte erneut nach und der Beamte bat mich freundlich einen Moment um Geduld. Ich hörte das Klackern der Tastatur worauf sich der Beamte kurz danach wieder meldete und mir mitteilte dass im Diensttagebuch (Wachbuch) des Reviers Landstuhl eine kurze Bemerkung eingetragen ist. 

Polizeibeamter : Es war ein Streifenwagen vor dem genannten Gebäude, da offensichtlich ein lautstarker Disput zwischen den Bewohnern des Hauses und 4 (vier) Personen statt gefunden hatte. Dabei hatten 2 der 3 jungen Frauen ihren Oberkörper entblöst.

K9-News : Und mehr war da nicht?

Polizeibeamter : Nein

Abschließend fragte ich den Beamten ob ich unser Gepräch in dieser Form veröffentlichen darf, was mir mit einem klaren "Ja" bestätigt wurde.

 

Bild 1 : Der monströse 10 köpfige Schlägertrupp mit "Baseballschläger". In der Vergrößerung sieht das eher nach einer Tröte, auch Vuvuzela genannt, aus. Siehe Vergrößerung rechts oben. Tööööörrrrrööööööööööö .... Und das Sturmhäubchen des männlichen Angreifers. Ach herrjeh. Offensichtlich der Anführer dieses mörderischen Überfallkommandos. Zum äußersten bereit. Brutal, rücksichtlos und dem Gesicht eines Killers.

Man kann sie richtig riechen. Die Angst. Man kann sie sogar sehen. Die Angst. Wie sie den beiden Tierschändern nicht nur Flügel, sondern auch schlotternde Knie verleiht. Im Vorbeiflug noch ein letztes mal an einem Pferdear... und einer Analdrüse lutschen und dann dem irdischen Dasein Lebewohl sagen.

Von uns aufgehellt

 

Bild 2 (Die Gesichter der beiden jungen Damen wurden von uns verpixelt) Im Original sind sie auf dem Schmuddelblog des Tierschändervereins bis jetzt unverpixelt zu sehen. In der Vergrößerung sind die Gesichter deutlich erkenn- und damit identifizierbar.

Von uns verpixelt

 

Bild 3 (von uns verpixelt und aufgehellt) Auch hier sind die Gesichter deutlich erkenn- und damit identifizierbar.

Von uns verpixelt

 

Interessant ist auch, dass nach eigener Aussage die doggennetz.de Betreiberin unter den ständigen öffentlichen Schmähungen psychisch sehr leidet und jederzeit mit weiteren Schähungen rechnen muß. Beachten Sie dazu den, von dieser schwer leidenden Wahrheitsbaronin, veröffentlichten Kommentar im Bezug zu den beiden jungen Frauen.

[...] Dieser nächtliche Vorfall in Niedermohr hat übrigens mehrere Facetten des Grauens. Beim nächsten Bild schockt den Betrachter vor allem die mangelnde Ästhetik der entblößten Weiberleiber! Wie es da über den Hosenbund schwappt! Danke, Anke! [...]

Vielleicht sollten wir mal ein Bild dieser Doggennetz-Schönheitskönigin veröffentlichen. So ein richtig ästhetisches. Um aber die Persönlichkeitsrechte dieser Provinzschönheit nicht zu verletzen, verpixeln wir natürlich von Kopf bis Felge das gesamte Bild. Das psychische Leiden dieser exklusiven Dame soll ja nicht unnötig erhöht werden.

Einmal ganz davon ab, dass das veröffentlichen von Bildmaterial, auf dem die beiden jungen Frauen zu sehen sind, einen Verstoß gegen das Persönlichkeitsrecht darstellt, ist der Inhalt, so wie er auf den beiden Blogs blog.zeta-verein.de und doggennetz.de veröffentlicht wurde ein Fall für den Staatsanwalt. Da wird es fast schon zur Realsatire, dass gerade dieses extrem "geschmeidige" Duo Zeta/Doggennetz, besonderen Wert auf die Wahrung seiner "Persönlichkeitsrechte" legt.

Im Klartext :

Hier wird ein Sachverhalt veröffentlicht, der anscheinend so nicht stattgefunden hat. Da ich mit dem Beamten den Inhalt des veröffentlichten Zeta-Textes sowie der veröffentlichten Bilder "durchgegangen" bin und damit ein neutraler Zeuge (der Polizeibeamte) dies feststellen konnte, werde ich im Nachgang den Zeta/Doggennetz-Artikel im Zusammenhang mit den veröffentlichten Bildern und der Frage ob es sich hierbei um das Vortäuschen einer Straftat handelt, an die zuständige Staatsanwaltschaft übermitteln. Ein Vergleich zwischen dem Eintrag ins Diensttagebuch des zuständigen Reviers und den gesicherten Artikeln auf den beiden Blogs ist alltägliches Handwerk der Polizei. Besonders interessant dürfte der Vergleich ziwschen den veröffentlichten Artikeln, dem sicherlich gespeicherten Anruf der beiden "Grillpartiebetreiber" auf der Wache und die zu Protokoll gegebenen Aussagen werden.

Die etwa 100 Demonstranten von denen dieser seltsame Zeta-Club schreibt, während in der Presse von mehreren Hundert (etwa 380) Demonstranten geredet wird läßt weitere Fragen aufkommen. Kann es sein dass diese Tierschänderelite und Konsorten etwas darstellen was so gar nicht der Fall war? Die Opfer schlecht hin? Wie war das noch? Lügen haben kurze Beine. Aber manchmal auch schlecht polierte Felgen.

 

Zum krönenden Abschluß ... hier der Screenshot dieses Tierliebhaberblogs ....

Screenshot

Wer sich den veröffentlichten Dummfug, Lüge ist so ein böses Wort, in der Vergrößerung zu Gemüte führen will ... einfach auf das Bild klicken.

 

Wie immer, aus Gründen der Web-Hygiene, die Quellen nur als Text.

http://blog.zeta-verein.de/2013/07/neue-eskalationsstufe-erreicht-schlagertrupp-bedroht-zoophilen/

http://doggennetz.de/index.php?option=com_content&view=article&id=1225:aua1024-eilmeldung-schlaegertrupp-besucht-angebliches-tierbordell-niedermohr&catid=35:aua&Itemid=53

 



Veröffentlicht : 23.07.2013

 

 

Diensthunde im Einsatz

Einbrecher von K9-Vito gestellt

Am Donnerstag, den 30.03.2017, meldete eine Anwohnerin der Polizei telefonisch einen Einbrecher an mehr

Kultur schaffender von Diensthund gestellt

Nach kurzer Flucht konnte am Donnerstagabend in Ludwigsburg ein, aus Afghanistan stammender, mehr

Diensthund stellt Berufsverbrecher

Krefeld : Heute Morgen (24.März 2017) war ein 33-Jähriger in die Räume mehr

Diensthund beisst bei Schlägerei

In der Straße "Breiter Weg" in Freienohl kam es am Sonntagmorgen gegen 03.00 Uhr mehr

K9-Derius vereitelt Flucht über Balkon

Rüsselsheim : Im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens wegen Verstoßes gegen das mehr

Einbrecher von Diensthund gestellt

Bereits in der Nacht zu Freitag wurden auf dem Gelände eines Autohauses an der mehr

 

 

Vermischtes aus aller Welt

Tierischer Brandmelder warnte vor Kellerbrand

Hürtgenwald : Einen besonders großen Knochen hat sich wohl ein Hund in der mehr

Schusswaffengebrauch gegen Hund

Heute Nachmittag (23.02.2017) kam es im Rahmen eines Einsatzes im Nürnberger Pegnitzgrund zu mehr

Kleinen Pinscher brutal zerhackt

Noch keinen Schritt weiter sind die Ermittler des Polizeireviers Neckarstadt im Fall eines mehr

 

 

Cops 4 Animals

Hundeschlepper aus Polen gestoppt

Frankfurt/Oder : Bundespolizisten entdeckten Freitagnacht bei der Kontrolle eines Autos 13 mehr

Razzia bei kriminellem Hundehändler

Im September 2016 wurde durch eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz in mehr

Hund und Frauchen aus Lebensgefahr gerettet

Zu einem ungewöhnlichen Einsatz kam es am 07.12. gegen 15:30 Uhr im Stadthafen Wismar, Höhe mehr

Fachkraft für Tier- und Menschenschlepperei

Sechs Männer aus der moldauischen Republik, die gestern bei Ludwigsdorf in die Bundesrepublik einreisten, mehr

Sieben Welpen aus Kofferraum gerettet

Am frühen Dienstag (20.09.2016) unterbanden Beamte der PI Nürnberg-Mitte in der Innenstadt mehr

Zwei Hundeleben gerettet

Es herrschten 29 Grad Außentemperatur, als ein Streifenwagen am Samstag, 10. September mehr

 

 

Spezialisten auf 4 Pfoten

Hubschraubertraining für K9-Rocky

Diensthundeführerin Christina D. (40 Jahre) hat letzte Woche mit ihrem vierbeinigen Kollegen mehr

Opferschutzhund Peng bei Essener Polizei

Mit Zustimmung des Polizeipräsidenten Frank Richter und des Innenministeriums stellte sich der kleine mehr

Bargeld- und Tabakspürhündin Wanja

Zollhundeführerin Sarina N. von der Kontrolleinheit Verkehrswege des Hauptzollamtes Gießen in mehr

Nachwuchs bei den Diensthunden

Miko, treuer Wegbegleiter des Hundeführers, PHK Frank R., hat eine zusätzliche mehr

Auf der Suche nach den Bear Flag Rebellen

Dass unsere Hunde mit ihrer Nase erstaunliches zu leisten in der Lage sind ist schon seit mehr

Finden Sie das Grab meines Kindes

Screenshot

Wilmington (North-Carolina) : Das waren die Worte einer mehr

Für immer treu

  • Adoptiere einen US-Diensthund... So funktionierts

    Bis zum Jahr 2000 wurden Diensthunde, die für die US-Streitkräfte nicht mehr mehr

    K9-Cairo gestorben

    K9-Cairo war das einzige Mitglied des berühmten Team Six (Navy SEALS) das mit Namen bekannt war. mehr

    Lucy starb als Heldin

    Die 6 Jahre alte Pitbull Hündin warf sich mutig zwischen den Angreifer und ihr Frauchen. Der Täter, mehr

    K9-Crack geht in den verdienten Ruhestand.

    Doch vorher schnappte Polizeihund "Crack" noch einen flüchtenden, mehr

    K9-Diesel im Einsatz gefallen

    Beim Anti-Terror-Einsatz in mehr

K9-News intern

  • Schweizer Edeltierschützerin erringt fulminanten Sieg

    Schweizer Edeltierschützerin erringt fulminanten Sieg über K9-News

    Vor einigen Tagen erhielt ich aus dem mehr

    K9-News gewinnt Verfahren gegen Sandra W.

    Rückblende : Die Betreiberin der Webseite www.kaltnase.de sah sich im vergangenen Jahr 2015 mehr

    Asco ... sein zweites Leben hat begonnen

    Asco lebte bis zum Frühling dieses Jahres in Mannheim unter Bedingungen die kaum als Artgerecht bezeichnet mehr

    Fellow, Koda and Me

    Fellow

    Am 14.11.2015 machte sich mein alter mehr

Giftköder und Fallen

  • Tierköder in Konstanz-Wangen ausgelegt

    Ein Hundebesitzer meldete am Freitagnachmittag, dass sein Hund in dieser Woche bereits zum zweiten Mal mehr

    Vermutlich vergifteter Mettball in Vahrenwald

    Die Polizei Hannover ermittelt wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz, nachdem mehr

    Giftköder im Garten

    Am Montagmorgen erstattete ein 61-jähriger Hundehalter aus Gemen Anzeige bei der Polizei. Er gab an, mehr