Doggennetz.de ... Was ist dran an der Menschenjagd von Welver?

 

Mehrfach behauptet die größte Enthüllerin aller Zeiten und hoch qualifizierte Journalistin mit ihrer Doggenwurst-Küchentischredaktion, dass es im vergangenen Jahr zu einer regelrechten Menschenjagd gekommen sein soll. Ihre feucht glänzenden Fans schnappen diese Meldung natürlich begeistert auf, ist es doch der Beleg dafür, um welch arme Kreaturen es sich bei den Tierschändern und ihren Lobbyisten handelt und rotzen diesen Schnodder weiter durch die Gegend. Doch was ist dran, an dieser Menschenjagd? Wie haben die Gerichte entschieden? Oder sind die womöglich sogar mit den vermeintlichen Menschenjägern mit im Bunde?

Hier zuerst die wichtigsten Passagen dieser Autsch-Artikelattrappen, die unsere Wahrheitsbaronin aus ihrer Küchentischredaktion absondert :

Unter der Autsch-Nummer 641 schreibt sie zum Beispiel

[...] Menschenjäger sind unter dem falschen Etikett des Tierschutzes in einer Stärke von 60 Personen vor dem Privatgrundstück eines Zoophilen aufgetaucht, haben ihn allein schon durch ihre Präsenz entsprechend eingeschüchtert, haben ihn auf seinem Privatgrundstück fotografiert, stellen diese Bilder mit einer Pseudo-Unkenntlichmachung ins Internet und machen sich auch noch über ihr Opfer lustig? [...]

Sie haben es gelesen? 60 Personen. Blutrünstige Menschenjäger schüchtern einen Tierschänder alleine durch ihre Präsenz ein. Halten wir diese Aussage mal im Hinterkopf und vergleichen, was diese hochdotierte Enthüllerin wenige Tage später auf ihrem nächsten Autsch-Klamauk unter der Nummer 645 absondert. Da zitiert sie das "Opfer" wie folgt :

[...] am 19.5.2012 gegen 15.30 erschienen vor meinem Grundstückin Welver, ca. 40 Aktivistinnen der Zoophilie-Gegner, einige wenige Männer waren auch dabei. [...]

Auuuuuutsch würde ET jetzt sagen. Vor allem wenn man das Bild betrachtet und nachzählt. Im ganzen 16 Teilnehmer. Keine 60, keine 40 .... 16 (Sechzehn) Teilnehmer. Nicht mehr und auch nicht weniger

Die blutrünstige Horde

Da wird sich unsere Küchentischredakteurin doch nicht schon wieder verrechnet/verzählt haben? Unter einem weiteren Autsch (646) rotzt die weltweit bekannte Provinzjournalie noch ein wenig gegen die Polizei, ist tief betroffen, ein gutes Stück weit traurig über die kurz formulierte Antwort des Pressesprechers und (t)rollt sich mit gründlich polierten Felgen zum nächsten Autsch.

Um dem ganzen jetzt noch den Geruch von Gefahr beizumengen, können wir unter der Küchentisch-Autsch-Nummer 649 noch folgendes zu lesen :

[...] Die Zoophilen selbst erkennen leider noch nicht, in welchem Fadenkreuz akuter Gefahr sie sich befinden. Das, was am Samstag in Welver passiert ist (Aua641,  Aua645, Aua646) halten sie bisher noch für eine Art Ausrutscher übereifriger, fanatisierter Tierschützer mit faschistoidem Habitus. [...]

Liest man diese zu Server gebrachten "Menschenjagd-Enthüllungen" unaufmerksam durch, könnte der Eindruck entstehen, dass sich ganze Heerscharen dort eingefunden hätten um diesem armen Tierschänder die Hölle heiß zu machen. Es braucht halt ein wenig Phantasie bzw. Autsch. Dann klappt das schon. Doch wie sah diese "Menschenjagd" und "Einschüchterung" tatsächlich aus? Auch das ist auf einem dieser Autsch-Enthüllungen zu lesen. So z.b. hier :

Unter anderem ist zu lesen :

[...] Sie skandierten mit einem Megafon Parolen, schwärmten um mein Grundstück herum aus und fotografierten und filmten - natürlich ohne mein Einverständnis. Meine Frage, ob sie diskutieren wollten, blieb ohne Antwort. So stellte ich mich schließlich an meine noch aufgebaute Kreissäge und sägte Brennholz für den nächsten Winter, was ich sowieso vorgehabt hatte. Damit entging ich wenigstens dem unerträglichen Gedudel aus dem Megaphon. [...]

Lieber sägen als hackenMit anderen Worten. Da standen ein paar Piepels im Gelände, trällerten etwas durchs Megaphon und wenn sie mal nicht trällerten, kreischte irgendwo eine Kreissäge um Winterbrennholz zu produzieren.

Menschenjagd sieht im allgemeinen anders aus.

Im nächsten Abschnitt wird es richtig putzig. Da können wir lesen, dass das vermeintliche Opfer zwar beleidigt und beschimpft wurde, dies aber auf Grund der laut kreischenden Kreissäge nicht verstehen konnte. 

[...] Die Situation war in Anbetracht der aufgeheizten Stimmung beängstigend. Mir wurden Beleidigungen zugerufen, die ich dank des von mir gemachten Lärms jedoch nicht verstand. [...]

Wir verstehen das jetzt richtig? Der arme, von Millionen blutrünstigen Nazis umlagerte Tierschänder kann Lippen lesen. Er hört zwar kein Wort, auf Grund der kreischenden Kreissäge, aber anhand der Mundbewegungen kann er trotzdem alles verstehen. Selbst wenn die "Menschenjäger" mit dem Rücken zu ihm stehen.

Schalten Sie einfach mal beim TV den Ton ab, drehen dem Flimmerkasten den Rücken zu, was Sie da anhand der nicht zu sehenden Mundbewegungen alles hinein interpretieren können. Unfaßbar. Oder hacken Sie einfach dabei etwas Holz. Oder lassen eine Kreissäge kreischen.

Fassen wir bis hier zusammen. Aus ursprünglich 60 "Menschenjägern" schrumpfte diese "Mörderbande" auf 40 "Menschenjäger" zusammen. Tatsächlich waren es aber nur 16. Davon waren die meisten auch noch Frauen und nur eine Handvoll Männer. Und weil das vermeintliche Opfer vor dieser blutrünstigen Horde so fürchterliche Angst hatte, wollte es zuerst diskutieren und sägte später Brennholz für den Winter. Ja, so sieht tatsächlich Menschenjagd aus, die einem das Blut in den Adern gefrieren läßt. Angst und Bange könnte es einem dabei werden. Angst und Bange.

Und weil dieses Märchen von der Menschenjagd zur Anzeige gebracht wurde und die Staatsanwaltschaft das ganze wohl genauso sah wie wir, hat sie dementsprechend reagiert und das Verfahren gegen die "Menschenjäger" kurzerhand eingestellt. Glauben Sie nicht? Doch. Auch hier wurden wir fündig. In der uns vorliegenden PDF-Datei teilt die ermittelnde Staatsanwaltschaft an den RA des "Menschenjagd-Opfers" folgendes mit :

Screenshot :

Einstellungsbescheid

 

 

Autsch. Autsch. Autsch. Natürlich würden wir uns niemals anmaßen zu behaupten, dass es sich bei der bekannten Wahrheitsbaronin um eine Märchenautsch handelt. Wir liefen ja Gefahr, dass diese Küchentischredakteurin sich erneut dazu genötigt fühlt, uns, mittels Prozeßkostenhilfe und zu Lasten des Steuerzahlers, abzumahnen. Daher überlassen wir es wie immer unseren Lesern sich anhand der dargelegten Fakten ein eigenes Urteil zu bilden.

Derweil bestellen wir für den nächsten, gemütlichen Grillabend einen Krüppel Holzkohle zum verheizen und werden es uns in geselliger Runde, umringt von hoch gewachsenen Krüppelkiefern, vor Witterungseinflüssen geschützt, unter einem Krüppelwalmdach gut gehen lassen.

 

Quellen dieser Autsch-Berichte :

  • http://doggennetz.de/index.php?option=com_content&view=article&id=828:aua649-menschenjagd-in-welver-4-alle-wege-fuehren-nach-kleve&catid=37:tier-a-doggen-schutz-kritik&Itemid=117
  • http://www.doggennetz.de/index.php?option=com_content&view=article&id=825:aua646-menschenjagd-in-welver-3-haben-anmeldende-tierschuetzer-polizei-belogen&catid=35:aua&Itemid=53
  • Autschhttp://www.doggennetz.de/index.php?option=com_content&view=article&id=824:aua645-zoophilie-menschenjagd-in-welver-2-brennende-zigarette-auf-opfer-geworfen&catid=35:aua&Itemid=53
  • http://www.doggennetz.de/index.php?option=com_content&view=article&id=819:aua641-zoophilie-menschenjagd-als-gaensehaut-erlebnis-im-katzen-forum&catid=35:aua&Itemid=53

Quelle des Einstellungsbescheids :

  • http://czyborra.com/zeta/welvermob/einstellungsbescheid.pdf


Veröffentlicht : 03.08.2013

 

 

Diensthunde im Einsatz

Einbrecher von K9-Vito gestellt

Am Donnerstag, den 30.03.2017, meldete eine Anwohnerin der Polizei telefonisch einen Einbrecher an mehr

Kultur schaffender von Diensthund gestellt

Nach kurzer Flucht konnte am Donnerstagabend in Ludwigsburg ein, aus Afghanistan stammender, mehr

Diensthund stellt Berufsverbrecher

Krefeld : Heute Morgen (24.März 2017) war ein 33-Jähriger in die Räume mehr

Diensthund beisst bei Schlägerei

In der Straße "Breiter Weg" in Freienohl kam es am Sonntagmorgen gegen 03.00 Uhr mehr

K9-Derius vereitelt Flucht über Balkon

Rüsselsheim : Im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens wegen Verstoßes gegen das mehr

Einbrecher von Diensthund gestellt

Bereits in der Nacht zu Freitag wurden auf dem Gelände eines Autohauses an der mehr

 

 

Vermischtes aus aller Welt

Tierischer Brandmelder warnte vor Kellerbrand

Hürtgenwald : Einen besonders großen Knochen hat sich wohl ein Hund in der mehr

Schusswaffengebrauch gegen Hund

Heute Nachmittag (23.02.2017) kam es im Rahmen eines Einsatzes im Nürnberger Pegnitzgrund zu mehr

Kleinen Pinscher brutal zerhackt

Noch keinen Schritt weiter sind die Ermittler des Polizeireviers Neckarstadt im Fall eines mehr

 

 

Cops 4 Animals

Hundeschlepper aus Polen gestoppt

Frankfurt/Oder : Bundespolizisten entdeckten Freitagnacht bei der Kontrolle eines Autos 13 mehr

Razzia bei kriminellem Hundehändler

Im September 2016 wurde durch eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz in mehr

Hund und Frauchen aus Lebensgefahr gerettet

Zu einem ungewöhnlichen Einsatz kam es am 07.12. gegen 15:30 Uhr im Stadthafen Wismar, Höhe mehr

Fachkraft für Tier- und Menschenschlepperei

Sechs Männer aus der moldauischen Republik, die gestern bei Ludwigsdorf in die Bundesrepublik einreisten, mehr

Sieben Welpen aus Kofferraum gerettet

Am frühen Dienstag (20.09.2016) unterbanden Beamte der PI Nürnberg-Mitte in der Innenstadt mehr

Zwei Hundeleben gerettet

Es herrschten 29 Grad Außentemperatur, als ein Streifenwagen am Samstag, 10. September mehr

 

 

Spezialisten auf 4 Pfoten

Hubschraubertraining für K9-Rocky

Diensthundeführerin Christina D. (40 Jahre) hat letzte Woche mit ihrem vierbeinigen Kollegen mehr

Opferschutzhund Peng bei Essener Polizei

Mit Zustimmung des Polizeipräsidenten Frank Richter und des Innenministeriums stellte sich der kleine mehr

Bargeld- und Tabakspürhündin Wanja

Zollhundeführerin Sarina N. von der Kontrolleinheit Verkehrswege des Hauptzollamtes Gießen in mehr

Nachwuchs bei den Diensthunden

Miko, treuer Wegbegleiter des Hundeführers, PHK Frank R., hat eine zusätzliche mehr

Auf der Suche nach den Bear Flag Rebellen

Dass unsere Hunde mit ihrer Nase erstaunliches zu leisten in der Lage sind ist schon seit mehr

Finden Sie das Grab meines Kindes

Screenshot

Wilmington (North-Carolina) : Das waren die Worte einer mehr

Für immer treu

  • Adoptiere einen US-Diensthund... So funktionierts

    Bis zum Jahr 2000 wurden Diensthunde, die für die US-Streitkräfte nicht mehr mehr

    K9-Cairo gestorben

    K9-Cairo war das einzige Mitglied des berühmten Team Six (Navy SEALS) das mit Namen bekannt war. mehr

    Lucy starb als Heldin

    Die 6 Jahre alte Pitbull Hündin warf sich mutig zwischen den Angreifer und ihr Frauchen. Der Täter, mehr

    K9-Crack geht in den verdienten Ruhestand.

    Doch vorher schnappte Polizeihund "Crack" noch einen flüchtenden, mehr

    K9-Diesel im Einsatz gefallen

    Beim Anti-Terror-Einsatz in mehr

K9-News intern

  • Schweizer Edeltierschützerin erringt fulminanten Sieg

    Schweizer Edeltierschützerin erringt fulminanten Sieg über K9-News

    Vor einigen Tagen erhielt ich aus dem mehr

    K9-News gewinnt Verfahren gegen Sandra W.

    Rückblende : Die Betreiberin der Webseite www.kaltnase.de sah sich im vergangenen Jahr 2015 mehr

    Asco ... sein zweites Leben hat begonnen

    Asco lebte bis zum Frühling dieses Jahres in Mannheim unter Bedingungen die kaum als Artgerecht bezeichnet mehr

    Fellow, Koda and Me

    Fellow

    Am 14.11.2015 machte sich mein alter mehr

Giftköder und Fallen

  • Tierköder in Konstanz-Wangen ausgelegt

    Ein Hundebesitzer meldete am Freitagnachmittag, dass sein Hund in dieser Woche bereits zum zweiten Mal mehr

    Vermutlich vergifteter Mettball in Vahrenwald

    Die Polizei Hannover ermittelt wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz, nachdem mehr

    Giftköder im Garten

    Am Montagmorgen erstattete ein 61-jähriger Hundehalter aus Gemen Anzeige bei der Polizei. Er gab an, mehr