Tierschänder bald wieder Kriminelle?

 

Wir erinnern uns. 1969 wurde der Paragraph 175b StGb (Sex mit Tieren) abgeschafft. Was danach folgte war ein regelrechter Boom, der übrigens bis heute anhält, Tiere als Sexsklaven zu missbrauchen. Angefangen bei Ziegen und Schafen, über Kühe bis zu Hunden, Primaten und Pferden. Das soll sich jetzt wieder ändern. Auf der Homepage der hessischen Landestierschutzbeauftragten ist zu lesen :

Bis 1969 wurden sexuelle Handlungen von Menschen an Tieren nach § 175b Strafgesetzbuch (StGB) mit Gefängnis bestraft. Im Zuge der 1. Strafrechtsreform vom 25.06.1969 wurde die Strafbarkeit aufgehoben. Das heißt, bis heute werden sexuelle Handlungen an und mit Tieren nicht mehr strafrechtlich verfolgt.

Gerade in den letzten Jahren ist die Zahl sexueller Handlungen an und mit Tieren nicht nur in Hessen, sondern bundesweit gestiegen. Davon zeugen zum einen die zur amtlichen Kenntnis gelangten Fälle und zum anderen die entsprechenden Internetforen. In ihnen bekennen sich Personen oder liefern „Gebrauchsanweisungen“. Fachleute sprechen bereits von einer „Lifestyle“-Entwicklung auf Kosten der Tiere. Die im Internet zu findenden Angebote von Life-Sex-Shows mit Tieren bis hin zu in Skandinavien aufgedeckten Tierbordellen belegen, dass sich hier Ausdrucksformen menschlicher Handlungen finden, die mit dem Tierschutz nicht vereinbar sind.

Die betroffenen Tiere erleiden nicht nur kurzzeitige Schmerzen und Schäden, sondern oft sind lebenslange Leiden die Folge. Betroffen sind in der Regel Hunde und Pferde, aber auch Schafe, Kälber und Schweine. Über die Anzahl der tatsächlichen Fälle sind aufgrund der fehlenden Strafbarkeit und der häufigen Nutzung eigener Tiere keine genauen Zahlen bekannt.

Die veränderte Lebenswirklichkeit hat in jüngster Zeit in benachbarten europäischen Staaten auch zur Änderung ihrer nationalen Straf- oder Tierschutzgesetze geführt. So haben beispielsweise Frankreich und das Vereinigte Königreich im Jahr 2004, Belgien 2007 sowie die Schweiz 2008 sexuelle Handlungen an Tieren unter Strafe gestellt. In den Niederlanden erging das Verbot 2009, in Schweden und Norwegen werden Gesetzesanpassungen erwartet. Auch in verschiedenen Staaten Amerikas, beispielsweise in Florida, wurden in den letzten Jahren Verbote der Zoophilie erlassen. Hintergrund hierfür waren Fakten, die die Nähe zwischen Pädophilen und Zoophilen erkennen ließen. Dies belegen auch wissenschaftliche Erkenntnisse in Deutschland und Fälle, in denen pädophile, aber auch zoophile Materialien sichergestellt wurden.

In Deutschland strafbar ist allerdings die Verbreitung zoophiler Materialien gemäß § 184 StGB. So dürfen Bilder einer Tat nicht veröffentlicht, die Tat selbst aber begangen werden. Nach Auffassung der LBT ist dies mit dem Staatsziel Tierschutz nicht länger vereinbar. Wenn sich das Tierschutzgesetz im Vollzug zum Schutze von Tieren bei sexueller Handlung im Vollzug als ‚stumpfe Waffe’ erwiesen hat, bedarf es einer Änderung.

Deshalb legte die LBT im November 2008 einen Vorschlag zur Ergänzung der §§ 3 und 20 des Tierschutzgesetzes vor. Diese Ergänzung enthielt einen Verbotstatbestand, der für die Vollzugsbehörden direkt zu ahnden wäre. Die LBT wollte durch eine Bundesratsinitiative das Thema weiter voranbringen. Während die Hessische Landesregierung erst das Verbot unterstützte, lehnte sie es 2011 doch ab, eine solche Initiative zu starten, mit der Begründung, zunächst müsse die Öffentlichkeit weiter sensibilisiert werden.

Die LBT folgte dieser Bitte und ging mit dem Thema verstärkt an die Öffentlichkeit. Unterstützung fand sie bei vielen Tierschutzorganisationen aber auch dem Bundesverband der praktischen Tierärzte und verschiedenen Vertreter tierärztlicher Fakultäten. Erfreulicherweise fand dann im Frühsommer 2012 ein Antrag im Bundesrat eine Mehrheit, in dem die Bundesregierung aufgefordert wird, ein Verbot der Zoophilie zu prüfen. Nun ist die Reaktion des Bundes mit Spannung zu erwarten.

Nicht nur in Skandinavien. Vor Jahren sorgte in Südtirol (Afing) ein Fall für Aufsehen. Eine dortige Hundepension wurde als Treff für spezielle Hundefreunde verwendet um Tierpornos zu drehen. Wer sich die Mühe macht die deutschen Presseportale der Polizei nach Übergriffen auf Pferde zu durchsuchen wird von der Masse regelrecht erschlagen.



Veröffentlicht : 19.10.2012

 

 

Diensthunde im Einsatz

Einbrecher von K9-Vito gestellt

Am Donnerstag, den 30.03.2017, meldete eine Anwohnerin der Polizei telefonisch einen Einbrecher an mehr

Kultur schaffender von Diensthund gestellt

Nach kurzer Flucht konnte am Donnerstagabend in Ludwigsburg ein, aus Afghanistan stammender, mehr

Diensthund stellt Berufsverbrecher

Krefeld : Heute Morgen (24.März 2017) war ein 33-Jähriger in die Räume mehr

Diensthund beisst bei Schlägerei

In der Straße "Breiter Weg" in Freienohl kam es am Sonntagmorgen gegen 03.00 Uhr mehr

K9-Derius vereitelt Flucht über Balkon

Rüsselsheim : Im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens wegen Verstoßes gegen das mehr

Einbrecher von Diensthund gestellt

Bereits in der Nacht zu Freitag wurden auf dem Gelände eines Autohauses an der mehr

 

 

Vermischtes aus aller Welt

Tierischer Brandmelder warnte vor Kellerbrand

Hürtgenwald : Einen besonders großen Knochen hat sich wohl ein Hund in der mehr

Schusswaffengebrauch gegen Hund

Heute Nachmittag (23.02.2017) kam es im Rahmen eines Einsatzes im Nürnberger Pegnitzgrund zu mehr

Kleinen Pinscher brutal zerhackt

Noch keinen Schritt weiter sind die Ermittler des Polizeireviers Neckarstadt im Fall eines mehr

 

 

Cops 4 Animals

Hundeschlepper aus Polen gestoppt

Frankfurt/Oder : Bundespolizisten entdeckten Freitagnacht bei der Kontrolle eines Autos 13 mehr

Razzia bei kriminellem Hundehändler

Im September 2016 wurde durch eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz in mehr

Hund und Frauchen aus Lebensgefahr gerettet

Zu einem ungewöhnlichen Einsatz kam es am 07.12. gegen 15:30 Uhr im Stadthafen Wismar, Höhe mehr

Fachkraft für Tier- und Menschenschlepperei

Sechs Männer aus der moldauischen Republik, die gestern bei Ludwigsdorf in die Bundesrepublik einreisten, mehr

Sieben Welpen aus Kofferraum gerettet

Am frühen Dienstag (20.09.2016) unterbanden Beamte der PI Nürnberg-Mitte in der Innenstadt mehr

Zwei Hundeleben gerettet

Es herrschten 29 Grad Außentemperatur, als ein Streifenwagen am Samstag, 10. September mehr

 

 

Spezialisten auf 4 Pfoten

Hubschraubertraining für K9-Rocky

Diensthundeführerin Christina D. (40 Jahre) hat letzte Woche mit ihrem vierbeinigen Kollegen mehr

Opferschutzhund Peng bei Essener Polizei

Mit Zustimmung des Polizeipräsidenten Frank Richter und des Innenministeriums stellte sich der kleine mehr

Bargeld- und Tabakspürhündin Wanja

Zollhundeführerin Sarina N. von der Kontrolleinheit Verkehrswege des Hauptzollamtes Gießen in mehr

Nachwuchs bei den Diensthunden

Miko, treuer Wegbegleiter des Hundeführers, PHK Frank R., hat eine zusätzliche mehr

Auf der Suche nach den Bear Flag Rebellen

Dass unsere Hunde mit ihrer Nase erstaunliches zu leisten in der Lage sind ist schon seit mehr

Finden Sie das Grab meines Kindes

Screenshot

Wilmington (North-Carolina) : Das waren die Worte einer mehr

Für immer treu

  • Adoptiere einen US-Diensthund... So funktionierts

    Bis zum Jahr 2000 wurden Diensthunde, die für die US-Streitkräfte nicht mehr mehr

    K9-Cairo gestorben

    K9-Cairo war das einzige Mitglied des berühmten Team Six (Navy SEALS) das mit Namen bekannt war. mehr

    Lucy starb als Heldin

    Die 6 Jahre alte Pitbull Hündin warf sich mutig zwischen den Angreifer und ihr Frauchen. Der Täter, mehr

    K9-Crack geht in den verdienten Ruhestand.

    Doch vorher schnappte Polizeihund "Crack" noch einen flüchtenden, mehr

    K9-Diesel im Einsatz gefallen

    Beim Anti-Terror-Einsatz in mehr

K9-News intern

  • Schweizer Edeltierschützerin erringt fulminanten Sieg

    Schweizer Edeltierschützerin erringt fulminanten Sieg über K9-News

    Vor einigen Tagen erhielt ich aus dem mehr

    K9-News gewinnt Verfahren gegen Sandra W.

    Rückblende : Die Betreiberin der Webseite www.kaltnase.de sah sich im vergangenen Jahr 2015 mehr

    Asco ... sein zweites Leben hat begonnen

    Asco lebte bis zum Frühling dieses Jahres in Mannheim unter Bedingungen die kaum als Artgerecht bezeichnet mehr

    Fellow, Koda and Me

    Fellow

    Am 14.11.2015 machte sich mein alter mehr

Giftköder und Fallen

  • Tierköder in Konstanz-Wangen ausgelegt

    Ein Hundebesitzer meldete am Freitagnachmittag, dass sein Hund in dieser Woche bereits zum zweiten Mal mehr

    Vermutlich vergifteter Mettball in Vahrenwald

    Die Polizei Hannover ermittelt wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz, nachdem mehr

    Giftköder im Garten

    Am Montagmorgen erstattete ein 61-jähriger Hundehalter aus Gemen Anzeige bei der Polizei. Er gab an, mehr