Jens Waldinger ... Giurgiu (2)

 

Was hat er noch vor kurzem groß getönt. Der größte Tierschützer aller Zeiten, der Rockstar des Tierschutzes mit seinen skurrilen Kumpanen. Von einem "Meilenstein" im Tierschutz war die Rede. Von einem großkotzig proklamierten Vertrag (den niemand zu sehen bekommt) mit der Stadt Giurgiu und den Wohltaten für die Hunde. Vom überteuert eingekauften Futter wollen wir an dieser Stelle nicht mehr reden.

ScreenshotUnd dann heute das :

[...] Ihr Lieben, was soll ich jetzt gross um den heissen Brei oder irgendwelche Dinge schönreden. Fakt ist: Uns geht das Geld für Giurgiu und im Shelter somit den Hunden das Futter aus, da wir keines mehr kaufen können. Ist leider so, alle freuen sich über "unseren" Erfolg die Hunde Giurgius gerettet zu haben. Aber die wenigsten sind bereit diesen auch mitzutragen.

Unglaublich enttäuschend und schade. Soviele Stimmen schrieen danach, dass wir uns der 500 Hunde im öffentlichen Shelter annehmen sollen und wo sind die jetzt? 500 Hunde zu retten und zu versorgen ist keine einmalige Sache die man mal eben so macht. Wir machen und tun.

Wir modernisieren den Shelter, wir haben den Bürgermeister überzeugt die Hunde am Leben zu lassen, wir geben uns unmenschliche Mühe und am Ende scheitert es alles am schnöden Mammon! Denn alles bezahlen wir!!!

Wir bezahlen das Futter, das Material für den Shelter, die Kleidung für die Angestellten und und und und.... Für die Behörden in Giurgiu ist der Shelter nur ein laufender Posten der kein Geld kosten darf. Das Geld müssen wir!!! aufbringen sonst verhungern die Hunde! Fakt!

Ja ich sehe schon die Hetzer die sich gerade freuen: "hahaha DsN schafft es nicht die Hunde zu retten..." [...]

 

Interessant ist vor allem, wie Waldinger in seinem Statement jetzt auch noch die Spender und Facebook-Fans für die bevorstehende Pleite verantwortlich zu machen scheint.

Dreist ist dabei die Aussage "Denn alles bezahlen wir!!!"

Ist es nicht eher so, dass es sich dabei um das Geld der Spender handelt?

Und ist es nicht das Geld der Sponsoren mit dem dieser "Verein" hausieren geht? Oder haben Waldinger und Konsorten die Kosten aus ihrem privaten Vermögen bezahlt?

Nun, die Arschlöcher, Hetzer, Neider, Mongos und Spasten, auf die dieser ehrenwerte "Tierschützer" aus Leverkusen in der Regel rotzt, spuckt oder scheißt werden sich wohl kaum ein hämisches Grinsen verkneifen.

Doch betrachten wir die Sache mal aus dem Blickwinkel der sogenannten "Hetzer"....

Wer hat sich denn bisher wie ein Trittbrettfahrer an verschiedene Projekte rangehängt und für jede Menge Ärger und Zoff gesorgt? Richtig. Waldingers Edeltruppe. Als Paradebeispiel möchten wir nur Campulung nennen. Alle machen Fehler, nur dieser Superheld mit seiner Supertruppe nicht.

Wer ist inzwischen dafür bekannt, dass kritische Fragen von Spendern gelöscht, blockiert und mit herablassenden Kommentaren beantwortet werden? Richtig. Waldingers Edeltruppe.

Wer ist inzwischen dafür bekannt das eine Politik der Intransparenz betrieben wird? Richtig. Waldingers Edeltruppe.

Auf die vielen Beleidigungen, Drohungen, Diffamieren, Verleumdungen und üblen Nachreden, die wohl in absehbarer Zeit diesem Laden sowieso um die Ohren fliegen werden, wollen wir an dieser Stelle nicht weiter eingehen.

Fakt ist. Waldinger hat sich mit unzähligen Personen, Vereinen und Organisationen angelegt, glänzt durch sein extrem primitives Vokabular, seine Lügengeschichten und sein vulgäres Auftreten.

Und dann wundert sich der größte Tierschutzheld aller Zeiten das die Menschen sich von diesem Machwerk abwenden und die Kohle knapp wird? Das ist lediglich der logische Effekt. Einmal ganz davon abgesehen, dass man vorher ausrechnen sollte was man an regelmäßigen Einnahmen zur Verfügung hat und wie hoch die laufenden Kosten sein werden. Bevor man sich in ein Projekt dieser Größenordnung reinhängt.

Doch der Hunde zuliebe im Public Shelter von Giurgiu hätten wir da ein paar Ideen wie  der größte Tierschützer aller Zeiten und seine seltsamen Vereinskumpane kurzfristig zu Geld kommen könnten.

  • Waldinger könnte mehr Selfies seiner Rübe posten (ob mit oder ohne Deppenkappe ist hierbei völlig irrelevant), sein schickes Auto und seine Playstation4 inklusive allen Spielen verkaufen, einen Guinnesbuchrekord im Parkbank besteigen erringen, einen Tag Kopfüber an einem Laternenmast abhängen, wie ein brünftiger Bock mit Anlauf ein Kamerastativ bespringen, eine schräge Wand hochziehen und mit Edding bemalen oder, und da würden wahrscheinlich einige ein Faß aufmachen .... sich einfach verpfeifen. Vom Acker machen. Abtauchen und für alle Zeiten nie wieder auftauchen. Niemand, und schon gar nicht der Tierschutz, braucht solche Typen wie Waldinger und Konsorten. Da könnten wir uns glatt dazu hinreissen lassen ein paar Cent bei zu steuern und ihm ein Abschiedstörtchen, ganz nach seinem Geschmack, spendieren.
  • Die große Tierschützerin Tanja Korf, ebenfalls "Führungskraft" in diesem Verein, könnte zusammen mit dem verurteilten Dieb und Urkundenfälscher Lomholt und einer Hundedealerin aus Nordfriesland ein Buch verfassen. Als Titel wäre z.B. möglich : "Wie Ganoven Listenhunde umlabeln, illegal über die Grenze schleußen und an einfältige Idioten verticken".
  • Auch Aenn P., ihres Zeichens ein wahres Rechengenie und ebenfalls tragendes Mitglied in diesem Laden, sie schaffte es in 2002 mal lockere 45831 Euro an Mietschulden auflaufen zu lassen, könnte ebenfalls ihren Beitrag leisten. Zum Beispiel als Nachhilfelehrerin für "besonders sparsame" Mieter. Da dürfte so mancher Euro sicherlich zu machen sein. Und wer nicht zahlt, den kann ja ihr Ehegatte dann betreuen.
  • Margrit Kisiel alias Hermann Betten, ihres Zeichens Ex-Schiffsmaklerin, Diebin von urheberrechtlich geschütztem Bildmaterial und per Haftbefehl in 2012 gesuchte Kumpanin Waldingers könnte sich in den Küstennebel stellen und Schuhplatteln. Mit etwas schräger Körperhaltung sicher ein Knaller auf Youtube und jederzeit für ein paar Teuronen gut.
  • Und ein bayrisches Schneewittchen, augenscheinlich zuständig für die Vereinsgrafiken, könnte mit ein paar angeklebten Vogelfedern auf einem Kotflügel sitzend die strammen Beinchen schaukeln lassen, etwas von "Juhuuuuu, du kleine Nazi-Sau" trällern, dabei Stoßstangen polieren und das Spendendöschen in die Runde halten.
  • Und falls das alles nichts hilft? Nun, dann kann dieser hoch ehrenwerte Verein mit diesen absoluten Profis doch sicherlich auf Freunde zurückgreifen, die ihm kurzfristig mit einer Ladung Futter aushelfen.
  • Auch ein Aufruf an die ~11.000 türkischen Liker aus der Metropole Istanbul werden unserem Tierschmutz-Hero sicherlich die Stange halten und ihn tatkräftig unterstützen. Er muß sie einfach nur um Hilfe bitten.

Für "realen" Tierschutz muss man eben Opfer bringen. 

Wir sind uns sicher, da würde ganz bestimmt jede Menge Geld zusammen kommen. Für den ehrenwertesten, transparentesten und anständigsten Tierschutzverein des Universums, "Deutschland sagt Nein zum Tiermorden" und seinem erhabenen Führer Waldinger, dem jetzt, bereits nach der ersten Etappe auf dem "Tierschutz-Meilenstein" die Puste auszugehen scheint.

Oder ist doch alles wieder nur eine riesige Shownummer um an das sauer verdiente Geld anderer Leute zu kommen?



Veröffentlicht : 16.08.2014

 

 

Diensthunde im Einsatz

Einbrecher von K9-Vito gestellt

Am Donnerstag, den 30.03.2017, meldete eine Anwohnerin der Polizei telefonisch einen Einbrecher an mehr

Kultur schaffender von Diensthund gestellt

Nach kurzer Flucht konnte am Donnerstagabend in Ludwigsburg ein, aus Afghanistan stammender, mehr

Diensthund stellt Berufsverbrecher

Krefeld : Heute Morgen (24.März 2017) war ein 33-Jähriger in die Räume mehr

Diensthund beisst bei Schlägerei

In der Straße "Breiter Weg" in Freienohl kam es am Sonntagmorgen gegen 03.00 Uhr mehr

K9-Derius vereitelt Flucht über Balkon

Rüsselsheim : Im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens wegen Verstoßes gegen das mehr

Einbrecher von Diensthund gestellt

Bereits in der Nacht zu Freitag wurden auf dem Gelände eines Autohauses an der mehr

 

 

Vermischtes aus aller Welt

Tierischer Brandmelder warnte vor Kellerbrand

Hürtgenwald : Einen besonders großen Knochen hat sich wohl ein Hund in der mehr

Schusswaffengebrauch gegen Hund

Heute Nachmittag (23.02.2017) kam es im Rahmen eines Einsatzes im Nürnberger Pegnitzgrund zu mehr

Kleinen Pinscher brutal zerhackt

Noch keinen Schritt weiter sind die Ermittler des Polizeireviers Neckarstadt im Fall eines mehr

 

 

Cops 4 Animals

Hundeschlepper aus Polen gestoppt

Frankfurt/Oder : Bundespolizisten entdeckten Freitagnacht bei der Kontrolle eines Autos 13 mehr

Razzia bei kriminellem Hundehändler

Im September 2016 wurde durch eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz in mehr

Hund und Frauchen aus Lebensgefahr gerettet

Zu einem ungewöhnlichen Einsatz kam es am 07.12. gegen 15:30 Uhr im Stadthafen Wismar, Höhe mehr

Fachkraft für Tier- und Menschenschlepperei

Sechs Männer aus der moldauischen Republik, die gestern bei Ludwigsdorf in die Bundesrepublik einreisten, mehr

Sieben Welpen aus Kofferraum gerettet

Am frühen Dienstag (20.09.2016) unterbanden Beamte der PI Nürnberg-Mitte in der Innenstadt mehr

Zwei Hundeleben gerettet

Es herrschten 29 Grad Außentemperatur, als ein Streifenwagen am Samstag, 10. September mehr

 

 

Spezialisten auf 4 Pfoten

Hubschraubertraining für K9-Rocky

Diensthundeführerin Christina D. (40 Jahre) hat letzte Woche mit ihrem vierbeinigen Kollegen mehr

Opferschutzhund Peng bei Essener Polizei

Mit Zustimmung des Polizeipräsidenten Frank Richter und des Innenministeriums stellte sich der kleine mehr

Bargeld- und Tabakspürhündin Wanja

Zollhundeführerin Sarina N. von der Kontrolleinheit Verkehrswege des Hauptzollamtes Gießen in mehr

Nachwuchs bei den Diensthunden

Miko, treuer Wegbegleiter des Hundeführers, PHK Frank R., hat eine zusätzliche mehr

Auf der Suche nach den Bear Flag Rebellen

Dass unsere Hunde mit ihrer Nase erstaunliches zu leisten in der Lage sind ist schon seit mehr

Finden Sie das Grab meines Kindes

Screenshot

Wilmington (North-Carolina) : Das waren die Worte einer mehr

Für immer treu

  • Adoptiere einen US-Diensthund... So funktionierts

    Bis zum Jahr 2000 wurden Diensthunde, die für die US-Streitkräfte nicht mehr mehr

    K9-Cairo gestorben

    K9-Cairo war das einzige Mitglied des berühmten Team Six (Navy SEALS) das mit Namen bekannt war. mehr

    Lucy starb als Heldin

    Die 6 Jahre alte Pitbull Hündin warf sich mutig zwischen den Angreifer und ihr Frauchen. Der Täter, mehr

    K9-Crack geht in den verdienten Ruhestand.

    Doch vorher schnappte Polizeihund "Crack" noch einen flüchtenden, mehr

    K9-Diesel im Einsatz gefallen

    Beim Anti-Terror-Einsatz in mehr

K9-News intern

  • Schweizer Edeltierschützerin erringt fulminanten Sieg

    Schweizer Edeltierschützerin erringt fulminanten Sieg über K9-News

    Vor einigen Tagen erhielt ich aus dem mehr

    K9-News gewinnt Verfahren gegen Sandra W.

    Rückblende : Die Betreiberin der Webseite www.kaltnase.de sah sich im vergangenen Jahr 2015 mehr

    Asco ... sein zweites Leben hat begonnen

    Asco lebte bis zum Frühling dieses Jahres in Mannheim unter Bedingungen die kaum als Artgerecht bezeichnet mehr

    Fellow, Koda and Me

    Fellow

    Am 14.11.2015 machte sich mein alter mehr

Giftköder und Fallen

  • Tierköder in Konstanz-Wangen ausgelegt

    Ein Hundebesitzer meldete am Freitagnachmittag, dass sein Hund in dieser Woche bereits zum zweiten Mal mehr

    Vermutlich vergifteter Mettball in Vahrenwald

    Die Polizei Hannover ermittelt wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz, nachdem mehr

    Giftköder im Garten

    Am Montagmorgen erstattete ein 61-jähriger Hundehalter aus Gemen Anzeige bei der Polizei. Er gab an, mehr