Des Tierschänders eigene verlogene Propaganda

 

Bekanntlich stellen sich Tierschänder nur zu gerne als Opfer dar. Dass sie allerdings ohne Rücksicht auf Verluste und ohne Wahrung der Rechte anderer sich über alles was 4 Beine hat hermachen wird gerne verschwiegen. Von Katzen über Hunde bis zu Pferden ist nichts vor diesen Typen sicher. Einbrüche in Boxen, Stallungen und Gehege sind an der Tagesordnung. Das teilweise bestialische verletzten von Tieren ebenfalls.

Das ultimative Objekt der Begierde ist aber in der Mehrzahl der Hund.

Ihn kann man am leichtesten Konditionieren und auch am leichtesten weiterreichen. Sei es zum Pornofilmdarsteller degradierten Massenobjekt in einschlägigen Foren, sei es auf sogenannten Treffen (Zeta-Prides) oder auch zum gemeinsamen misshandeln und zu Tode quälen. Alle diese "Spielarten" haben natürlich nichts aber auch gar nichts mit Missbrauch, Misshandlung oder Quälerei zu tun. Wenn man den Argumenten der Tierschänder glauben schenkt. Vielmehr drehe sich ihr Handeln, so die durchgängige Aussage, einzig und alleine nur um ihre Liebe zu den Tieren. 

Um diese "Liebe" öffentlich verkaufen und propagieren zu können wird gelogen dass sich die Balken biegen.

Doch nicht nur das. Kriminelle Attacken auf Homepages und Server, Angriffe auf Familienmitglieder von Gegnern, uneidliche Falschaussagen, Diffamierungen, Hetzkampagnen, Verleumdungen oder Bedrohungen, in Tateinheit mit ihren Unterstützern, gehören genauso zum Repertoire wie das ständige leugnen von "Tierbordellen" und des berüchtigten Sex-Tourismus um Tiere in anderen Ländern zu missbrauchen.

(Screenshot)

Screenshot

 

Wobei Tierbordell der wohl falsche, aber am einfachsten darstellbare, Begriff ist.

Bordelle sind nach menschlichen Maßstäben Gebäude oder Räume, in denen Frauen ihre Körper für Geld verkaufen bzw. verkaufen müssen. Ganz gleich ob es sich dabei um eine Zwangsprostituierte die einem koksenden Moralapostel zu Willen sein muß, der jugendliche Teenager der von skrupelosen Zuhältern ausgebeutet wird oder ob es sich um die Hausfrau von Nebenan handelt, die damit ihre Urlaubskasse finanziert. Immer sind es Örtlichkeiten, wo die  zahlenden Freier ihr Objekt der Begierde auswählen können und Sex als Ware angeboten wird.

Und genau darum geht es.

Die Tiere, in diesem Fall geht es um Hunde, werden von ihren "Tierzuhältern" wie Zwangsprostituierte gefügig gemacht, missbraucht und für zahlungswillige Freier als Ware angeboten. Nur eben nicht in öffentlich zugänglichen Etablissements, sondern versteckt. Von daher ist der Begriff Tierbordell weder richtig noch falsch. Aber er beschreibt aber am besten und damit am leichtesten vorstellbar was damit gemeint ist.

Es geht um Sex mit Tieren, die für Geld, Sachleistungen oder im Tausch angeboten werden. Wie in den bekannt üblichen Bordellen, Stundenhotels oder Apartements.

Dass diese "Tierbordelle", um ihr Tun zu verschleiern, selbstverständlich keine rote Laterne über den Eingang hängen dürfte wohl jedem klar sein. Aber sie schalten in einschlägigen Foren "Werbung", sie machen auf sich aufmerksam und es gibt auch den berüchtigten Sex-Tourismus.

Wenn auch nicht in der Form, dass "Reisegesellschaften" in Bussen herangekarrt werden.

Das ist ausgemachter Blödsinn. Das sich aber zu diesen Treffen, manche tarnen das ganze als "Grillfest", "Campertreffen" oder "gemütliches Beisammensein unter Freunden", mehrere Personen zusammenfinden ist leider Realität. Und dass es bei diesen Treffen eben nicht nur darum geht Gleichgesinnte zum Feiern zu treffen, sondern auch Hunde weitergereicht, ausgetauscht und als Sex-Objekte herhalten müssen ebenfalls.

Eine weitere Variante ist, und das ist dabei das erschreckende, dass einige dieser Kriminellen ihre "Bordelle" als Tierpensionen oder Tages-Pflegestellen tarnen. Auch das ist leider Realität. Einige schalten Anzeigen als "Gassi-Geher" um an das begehrte "Frischfleisch" zu gelangen. Auch das ist kein Hirngespinst, sondern traurige Realität.

Von daher sind die Statements des Zeta-Vereins gleichsam lächerlich wie verlogen und schmierige Propaganda.

Es gibt diese Tierbordelle im übertragenen Sinne, es gibt einen weltweiten Sex-Tourismus in Sachen Tiersex und es gibt einschlägige Foren und Chat-Rooms wo die entsprechende "Werbung" dafür geschaltet wird. Und es ist ein Markt mit Milliardenumsätzen.

Abschließend zwei Fälle die eindeutig dokumentiert und nachgewiesen sind. Die Täter wurden ermittelt, aufgedeckt und verurteilt. Und in beiden Fällen handelte es sich, um "Tierbordelle" und "Tierzuhälter". Und das wissen auch die verlogenen Tierschänder vom Zeta-Verein sowie ihre schmierigen Gesinnungsgehilfen.

Im ersten Fall aus den USA heißt es :

[...] Douglas Spink - Drogenschmuggler. Unterhielt "Tierbordell".

Dutzende von Pferden und Hunden wurden "Kunden", auch aus Europa, angeboten. Selbst in Vaseline getauchte Mäuse befanden sich darunter. Bei der Durchsuchung wurden tausende von Tier- und Kinderpornos sichergestellt. Während der Verhaftung wurde ein britischer Staatsbürger in Flagranti erwischt. [...]

Screenshot

 

Und hier ein Fall aus Südtirol.

Screenshot



Veröffentlicht : 22.09.2014

 

 

Diensthunde im Einsatz

Einbrecher von K9-Vito gestellt

Am Donnerstag, den 30.03.2017, meldete eine Anwohnerin der Polizei telefonisch einen Einbrecher an mehr

Kultur schaffender von Diensthund gestellt

Nach kurzer Flucht konnte am Donnerstagabend in Ludwigsburg ein, aus Afghanistan stammender, mehr

Diensthund stellt Berufsverbrecher

Krefeld : Heute Morgen (24.März 2017) war ein 33-Jähriger in die Räume mehr

Diensthund beisst bei Schlägerei

In der Straße "Breiter Weg" in Freienohl kam es am Sonntagmorgen gegen 03.00 Uhr mehr

K9-Derius vereitelt Flucht über Balkon

Rüsselsheim : Im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens wegen Verstoßes gegen das mehr

Einbrecher von Diensthund gestellt

Bereits in der Nacht zu Freitag wurden auf dem Gelände eines Autohauses an der mehr

 

 

Vermischtes aus aller Welt

Tierischer Brandmelder warnte vor Kellerbrand

Hürtgenwald : Einen besonders großen Knochen hat sich wohl ein Hund in der mehr

Schusswaffengebrauch gegen Hund

Heute Nachmittag (23.02.2017) kam es im Rahmen eines Einsatzes im Nürnberger Pegnitzgrund zu mehr

Kleinen Pinscher brutal zerhackt

Noch keinen Schritt weiter sind die Ermittler des Polizeireviers Neckarstadt im Fall eines mehr

 

 

Cops 4 Animals

Hundeschlepper aus Polen gestoppt

Frankfurt/Oder : Bundespolizisten entdeckten Freitagnacht bei der Kontrolle eines Autos 13 mehr

Razzia bei kriminellem Hundehändler

Im September 2016 wurde durch eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz in mehr

Hund und Frauchen aus Lebensgefahr gerettet

Zu einem ungewöhnlichen Einsatz kam es am 07.12. gegen 15:30 Uhr im Stadthafen Wismar, Höhe mehr

Fachkraft für Tier- und Menschenschlepperei

Sechs Männer aus der moldauischen Republik, die gestern bei Ludwigsdorf in die Bundesrepublik einreisten, mehr

Sieben Welpen aus Kofferraum gerettet

Am frühen Dienstag (20.09.2016) unterbanden Beamte der PI Nürnberg-Mitte in der Innenstadt mehr

Zwei Hundeleben gerettet

Es herrschten 29 Grad Außentemperatur, als ein Streifenwagen am Samstag, 10. September mehr

 

 

Spezialisten auf 4 Pfoten

Hubschraubertraining für K9-Rocky

Diensthundeführerin Christina D. (40 Jahre) hat letzte Woche mit ihrem vierbeinigen Kollegen mehr

Opferschutzhund Peng bei Essener Polizei

Mit Zustimmung des Polizeipräsidenten Frank Richter und des Innenministeriums stellte sich der kleine mehr

Bargeld- und Tabakspürhündin Wanja

Zollhundeführerin Sarina N. von der Kontrolleinheit Verkehrswege des Hauptzollamtes Gießen in mehr

Nachwuchs bei den Diensthunden

Miko, treuer Wegbegleiter des Hundeführers, PHK Frank R., hat eine zusätzliche mehr

Auf der Suche nach den Bear Flag Rebellen

Dass unsere Hunde mit ihrer Nase erstaunliches zu leisten in der Lage sind ist schon seit mehr

Finden Sie das Grab meines Kindes

Screenshot

Wilmington (North-Carolina) : Das waren die Worte einer mehr

Für immer treu

  • Adoptiere einen US-Diensthund... So funktionierts

    Bis zum Jahr 2000 wurden Diensthunde, die für die US-Streitkräfte nicht mehr mehr

    K9-Cairo gestorben

    K9-Cairo war das einzige Mitglied des berühmten Team Six (Navy SEALS) das mit Namen bekannt war. mehr

    Lucy starb als Heldin

    Die 6 Jahre alte Pitbull Hündin warf sich mutig zwischen den Angreifer und ihr Frauchen. Der Täter, mehr

    K9-Crack geht in den verdienten Ruhestand.

    Doch vorher schnappte Polizeihund "Crack" noch einen flüchtenden, mehr

    K9-Diesel im Einsatz gefallen

    Beim Anti-Terror-Einsatz in mehr

K9-News intern

  • Schweizer Edeltierschützerin erringt fulminanten Sieg

    Schweizer Edeltierschützerin erringt fulminanten Sieg über K9-News

    Vor einigen Tagen erhielt ich aus dem mehr

    K9-News gewinnt Verfahren gegen Sandra W.

    Rückblende : Die Betreiberin der Webseite www.kaltnase.de sah sich im vergangenen Jahr 2015 mehr

    Asco ... sein zweites Leben hat begonnen

    Asco lebte bis zum Frühling dieses Jahres in Mannheim unter Bedingungen die kaum als Artgerecht bezeichnet mehr

    Fellow, Koda and Me

    Fellow

    Am 14.11.2015 machte sich mein alter mehr

Giftköder und Fallen

  • Tierköder in Konstanz-Wangen ausgelegt

    Ein Hundebesitzer meldete am Freitagnachmittag, dass sein Hund in dieser Woche bereits zum zweiten Mal mehr

    Vermutlich vergifteter Mettball in Vahrenwald

    Die Polizei Hannover ermittelt wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz, nachdem mehr

    Giftköder im Garten

    Am Montagmorgen erstattete ein 61-jähriger Hundehalter aus Gemen Anzeige bei der Polizei. Er gab an, mehr