Doggennetz.de ... Vom Käseburger zum fauligen Gammelburger

 

So könnte man die Artikel im kaum noch beachtenswerten Schmuddelblog Doggennetz.de zusammenfassen. Neben den üblichen Beleidigungen gegen Personen, Vereine und Gruppen, sowie einfach nachzuweisenden Lügenkonstrukten scheint der selbsternannten Küchentischjournalistin langsam die Puste auszugehen. Selbst für das großkotzig auf Amazon angebotene Satire-Büchlein scheint sich niemand so recht zu interessieren.

Wozu auch? Wer will sich das x-te mal einen alten Käseburger vorsetzen lassen und dafür auch noch bezahlen?

Essen auf RädernInteressant für uns ist, wir schließen bereits interne Wetten ab, wie lange es noch dauert, bis die, an Arroganz und Überheblichkeit kaum noch zu übertreffende "Tierschutzkritikerin", endlich ihre Augenkrebs verursachende Schießbude dicht macht.

Vor allem seit ein weiterer Blogger dieses Thema aufgegriffen hat.

Mit einem süffisanten Augenzwinkern zerlegt er Stück für Stück dieses Sammelsurium an Lügen, fauligen Halbwahrheiten und Beleidigungen. Und so, wie wir das ebenfalls von der Betreiberin von Doggennetz.de bereits kennen, nimmt sie jedes Stöckchen, das man ihr zuwirft, begierig auf und reagiert in der bekannten Art und Weise.

Das Ergebnis ist dann ein weiteres Aua, das, um es salopp zu formulieren, den üblichen Dreck an Beleidigungen, Halbwahrheiten und verschwurbelten Texten enthält. Nicht mehr, aber auch nicht weniger. Und um möglichen Zivil- oder Strafverfahren zu entgehen, wird das ganze als Satire getarnt und mit Fremdwörtern gespickt.

Wer sich längere Zeit mit dem Schmuddelblögchen Doggennetz.de befasst, erkennt recht schnell wie mit jedem weiteren AUA die ohnehin schon Qualitativ minderwertigen Inhalte kontinuierlich nach unten gehen, die Beleidigungen, Verleumdungen und Halbwahrheiten dafür allerdings logarithmisch ansteigen.

Warum das so ist? Irrelevant.

Und seit der, offensichtlich von der Doggennetz-Betreiberin meistgehasste Tierrechtler Carsten Thierfelder auch noch einen fulminanten Sieg gegen diese Dame mit Mobilitätseinschränkung und ihre Komplizen aus der Tierschänderszene einstreichen konnte, scheint es endgültig vorbei zu sein.

Wie primitiv das Vokabular dieser "Journalistin" inzwischen bereits geworden ist und dem bekannten Superheld Jens Waldinger vom Verein "Deutschland sagt Nein zum Tiermorden" in nichts mehr nachsteht beweißt sie in jedem ihrer Auas aufs neue.

Hier eine Kostprobe aus dem letzten "Aua"-WeissderGeierwasauchimmer.

Der übliche primitive Dreck

 

Zur Erklärung des Begriffs Teratornis. Dazu erfahren wir in Wikipedia folgendes :

[...]Teratornis war eine im westlichen Nordamerika (Florida bis Kalifornien) verbreitete Vogelgattung, die heutigen Geiern ähnelte, die nähere Verwandtschaft dieser Art wie auch der Teratornithidae insgesamt ist bis heute jedoch ungeklärt. Es wurden zwei Arten beschrieben.

Teratornis merriami hatte eine Flügelspannweite von ca. 3,5 bis 3,8 m, wog ca. 15 kg und erreichte stehend eine Höhe von etwa 75 cm; er war damit eine der kleineren Arten der Familie. Die Art war in Nordamerika im späten Pleistozän weit verbreitet, Fossilien von mindestens 100 Tieren dieser Art wurden in Kalifornien (insbesondere in den La Brea Tar Pits), Arizona, Nevada und Florida gefunden. Er wird zur nordamerikanischen Megafauna gezählt.

Teratornis incredibilis war etwa 40 % größer als T. merriami. Stehend war er ebenfalls 75 cm hoch, hatte allerdings eine Flügelspannweite von 5,2 bis 5,9 m. Seine fossilen Überreste wurden in Nevada und Kalifornien gefunden.

Die riesigen, brettartigen Flügel, der riesige Schnabel und die kaum gekrümmten Krallen weisen darauf hin, dass Teratornis ebenso wie die weiteren Vertreter der Familie ähnlich wie die heutigen Altweltgeier überwiegend die Thermik über offenen Landschaften zur Nahrungssuche genutzt und vom Aas der pleistozänen Großsäuger gelebt hat. [...]

Will heißen, die Sauldorfer Doggennetz-Journalistin bezeichnet den Betreiber von Gerati.de, um den geht es in diesem "Aua", als kleinen, hirnlosen, großmäuligen und dümmlichen Aasgeier, der bereits ausgestorben ist.

Alleine die Formulierung gegenüber dem Betreiber von Gerati.de reicht bereits aus, um der Betreiberin von Doggennetz.de ein Verfahren an die Felge Backe zu kleben, das sich gewaschen hat. Ob ihr Anwalt dann, wie in Merseburg, auch dreimal hintereinander "das glaube ich nicht, das glaube ich nicht, das glaube ich nicht" postuliert? Obwohl die Fakten auf dem Tisch liegen?

Aber so kennen wir sie. Da sie aber, laut eigener Darstellung, immer als Siegerin aus den Verfahren hervorgeht, dürfte wohl das nächste "Ich gewinne immer-AUA" nicht lange auf sich warten lassen. Die Realität sieht allerdings etwas anders aus.

Ein Unterschied zwischen dem Leverkusener Jens Waldinger und der Sauldorfer "Journalistin" mit Bettelbrieferfahrung scheint offensichtlich nicht zu bestehen. Während der Leverkusener bekannte Begriffe wie "Ar....löcher, Pisser oder Spritzer" postuliert, rotzt das Sauldorfer Gegenstück ähnliche Beleidigungen auf ihr virtuelles Klopapier. Nur eben mit  Fremdwörtern getarnt.

Wie dem auch sei. Die Lügen verbreitende Bettelbriefjournalistin, die sich zwar selbst als Krüppel bezeichnet, eine Bettel-Email mit dem Inhalt "Krüppelhilfe"  versendet, aber äußerst empfindlich und dünnhäutig auf eine Wikipedia-Verlinkung reagiert, bekam bereits mehrfach ordentlich eine auf die schmierigen Fingerchen.

Zuletzt von uns in Merseburg und vor kurzem in Recklinghausen. Wir hatten darüber berichtet. Wir sind gespannt wann es das nächste Mal heißt : Aua ... Bettelbriefjournalistin hat schon wieder ordentlich was auf die Felge gekriegt.



Veröffentlicht : 02.10.2014

 

 

Diensthunde im Einsatz

Einbrecher von K9-Vito gestellt

Am Donnerstag, den 30.03.2017, meldete eine Anwohnerin der Polizei telefonisch einen Einbrecher an mehr

Kultur schaffender von Diensthund gestellt

Nach kurzer Flucht konnte am Donnerstagabend in Ludwigsburg ein, aus Afghanistan stammender, mehr

Diensthund stellt Berufsverbrecher

Krefeld : Heute Morgen (24.März 2017) war ein 33-Jähriger in die Räume mehr

Diensthund beisst bei Schlägerei

In der Straße "Breiter Weg" in Freienohl kam es am Sonntagmorgen gegen 03.00 Uhr mehr

K9-Derius vereitelt Flucht über Balkon

Rüsselsheim : Im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens wegen Verstoßes gegen das mehr

Einbrecher von Diensthund gestellt

Bereits in der Nacht zu Freitag wurden auf dem Gelände eines Autohauses an der mehr

 

 

Vermischtes aus aller Welt

Tierischer Brandmelder warnte vor Kellerbrand

Hürtgenwald : Einen besonders großen Knochen hat sich wohl ein Hund in der mehr

Schusswaffengebrauch gegen Hund

Heute Nachmittag (23.02.2017) kam es im Rahmen eines Einsatzes im Nürnberger Pegnitzgrund zu mehr

Kleinen Pinscher brutal zerhackt

Noch keinen Schritt weiter sind die Ermittler des Polizeireviers Neckarstadt im Fall eines mehr

 

 

Cops 4 Animals

Hundeschlepper aus Polen gestoppt

Frankfurt/Oder : Bundespolizisten entdeckten Freitagnacht bei der Kontrolle eines Autos 13 mehr

Razzia bei kriminellem Hundehändler

Im September 2016 wurde durch eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz in mehr

Hund und Frauchen aus Lebensgefahr gerettet

Zu einem ungewöhnlichen Einsatz kam es am 07.12. gegen 15:30 Uhr im Stadthafen Wismar, Höhe mehr

Fachkraft für Tier- und Menschenschlepperei

Sechs Männer aus der moldauischen Republik, die gestern bei Ludwigsdorf in die Bundesrepublik einreisten, mehr

Sieben Welpen aus Kofferraum gerettet

Am frühen Dienstag (20.09.2016) unterbanden Beamte der PI Nürnberg-Mitte in der Innenstadt mehr

Zwei Hundeleben gerettet

Es herrschten 29 Grad Außentemperatur, als ein Streifenwagen am Samstag, 10. September mehr

 

 

Spezialisten auf 4 Pfoten

Hubschraubertraining für K9-Rocky

Diensthundeführerin Christina D. (40 Jahre) hat letzte Woche mit ihrem vierbeinigen Kollegen mehr

Opferschutzhund Peng bei Essener Polizei

Mit Zustimmung des Polizeipräsidenten Frank Richter und des Innenministeriums stellte sich der kleine mehr

Bargeld- und Tabakspürhündin Wanja

Zollhundeführerin Sarina N. von der Kontrolleinheit Verkehrswege des Hauptzollamtes Gießen in mehr

Nachwuchs bei den Diensthunden

Miko, treuer Wegbegleiter des Hundeführers, PHK Frank R., hat eine zusätzliche mehr

Auf der Suche nach den Bear Flag Rebellen

Dass unsere Hunde mit ihrer Nase erstaunliches zu leisten in der Lage sind ist schon seit mehr

Finden Sie das Grab meines Kindes

Screenshot

Wilmington (North-Carolina) : Das waren die Worte einer mehr

Für immer treu

  • Adoptiere einen US-Diensthund... So funktionierts

    Bis zum Jahr 2000 wurden Diensthunde, die für die US-Streitkräfte nicht mehr mehr

    K9-Cairo gestorben

    K9-Cairo war das einzige Mitglied des berühmten Team Six (Navy SEALS) das mit Namen bekannt war. mehr

    Lucy starb als Heldin

    Die 6 Jahre alte Pitbull Hündin warf sich mutig zwischen den Angreifer und ihr Frauchen. Der Täter, mehr

    K9-Crack geht in den verdienten Ruhestand.

    Doch vorher schnappte Polizeihund "Crack" noch einen flüchtenden, mehr

    K9-Diesel im Einsatz gefallen

    Beim Anti-Terror-Einsatz in mehr

K9-News intern

  • Schweizer Edeltierschützerin erringt fulminanten Sieg

    Schweizer Edeltierschützerin erringt fulminanten Sieg über K9-News

    Vor einigen Tagen erhielt ich aus dem mehr

    K9-News gewinnt Verfahren gegen Sandra W.

    Rückblende : Die Betreiberin der Webseite www.kaltnase.de sah sich im vergangenen Jahr 2015 mehr

    Asco ... sein zweites Leben hat begonnen

    Asco lebte bis zum Frühling dieses Jahres in Mannheim unter Bedingungen die kaum als Artgerecht bezeichnet mehr

    Fellow, Koda and Me

    Fellow

    Am 14.11.2015 machte sich mein alter mehr

Giftköder und Fallen

  • Tierköder in Konstanz-Wangen ausgelegt

    Ein Hundebesitzer meldete am Freitagnachmittag, dass sein Hund in dieser Woche bereits zum zweiten Mal mehr

    Vermutlich vergifteter Mettball in Vahrenwald

    Die Polizei Hannover ermittelt wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz, nachdem mehr

    Giftköder im Garten

    Am Montagmorgen erstattete ein 61-jähriger Hundehalter aus Gemen Anzeige bei der Polizei. Er gab an, mehr