Angebliche Tierschützerin Margrit Kisiel eine verurteilte Kriminelle.

 

Wie verkommen und dreckig Teile des deutschen Tierschutzes sind muß wohl kaum noch tiefer gehend beschrieben werden. Dass es aber trotzdem immer noch einige schaffen dem ganzen eine weitere Packung oben auf zu setzen, hat schon einen ganz besonderen Geschmack.

Geradezu grotesk wird das ganze, wenn sich in einem Sammelbecken wie Facebook eine Horde von selbsternannten Tierschützern zusammenfindet um dem Tierschmutz den Garaus zu machen, dabei wohl ganz vergessen haben welch unangenehmer Duft von ihnen selbst ausgeht und mit wem sie da sie paktieren.

Das ganze nennt sich dann schönfärberich "Wir sagen NEIN zu schwarzen Schafen im Tierschutz" und beherbergt derzeit eine bunte Palette verkrachter Existenzen, selbstgefälliger Eitelkeiten und einigen geistigen Überfliegern, die unter Auslassung ihrer alles überragenden Intelligenz, scheinbar nicht bemerken wie sie dem sogenannten Tierschmutz auf den Leim gehen.

Dass zu allem Übel auch noch einer verurteilten Kriminellen eine Plattform geboten wird hat schon etwas von Realsatire, wie man sie selten erleben darf.

Ein Merkmal, dass es mit den angeblichen Bekämpfern der schwarzen Schafe nicht sehr weit her sein kann ist das "Liken" bzw. befürworten eines inzwischen zerschlagenen Vereins, dessen Vorsitzender vor kurzem wegen Spendenbetrugs in 5stelliger Höhe aus dem Verkehr gezogen wurde.

(Screenshot)

 

Ein weiteres edles Prachtstück in diesem Pool dürfte wohl auch die Betreiberin einer Hundepension sein.

Spötter nennen sie Ute Schnute und ist in Teilen der Tierschutzszene nicht gerade gerne gesehen. Manche bezeichnen sie als Unruhstifterin oder Spaltpilz, andere scheinen große Stücke auf sie zu halten und nehmen sie mit Handkuss in ihre Gruppe auf. So zum Beispiel der Verein "Deutschland sagt Nein zum Tiermorden" in dem sich bis vor kurzem noch eine gewerbliche Hundehändlerin als Schatzmeisterin tummelte.

Eine Karriere die beachtlich ist.

Von "Weiß der Geier woher" zu Fair Dog nach Dognews nach "Weiß der Geier wohin" bis sie zuletzt beim umstrittenen Verein "Deutschland sagt Nein zum Tiermorden" und dessen einfach gestrickten Vorsitzenden Jens Waldinger aufschlug.  Interessant vor allem deshalb, wenn man bedenkt das Fair Dog einen fulminanten Sieg gegen Waldinger einfahren konnte und ihm ordentlich eine aufs Dampfplaudererschlappmäulchen donnerte.

Aber augenscheinlich ist sie wohl endlich genau da angekommen wo sie als reale Tierschützerin hingehört. Im Olymp des Tierschutzes. Unterstützerin des edelsten Edelvereins im Universum. Was will man mehr?

Besonders delikat : Bevor sie das Lager wechselte war sie eine glühende Gegnerin des Vereins sowie dessen Vorsitzenden und hausierte in mehreren Gruppen, die über Waldingers strammes Engagement Daten und Fakten sammelten.

 

 

Einen besonders pelzigen Geschmack bekommt das ganze allerdings, wenn man weiß mit wem sich diese angeblichen "Tierschmutzbekämpfer" plötzlich aufs innigste verbunden haben. Zyniker würden jetzt sagen, dass endlich zusammengewachsen ist was schon lange zusammen gehört. 

Hier eine kleine Auswahl der Edelleute im Leverkusener-Tierschutz Verein. Von links nach rechts. Die in ihrer Wortwahl ebenfalls recht schlicht ausgestattete Tanja Korf, Margrit Kisiel alias Hermann Betten und der verurteilte Dieb und Urkundenfälscher Lomhold aus Dänemark.

(Screenshot)

 

Wer es gerne etwas intimer möchte. Hier die Triole der Edelsten von den Edlen. Der verbal, recht einfach gestrickte Vereinsvorsitzende Jens Waldinger (links), der verurteilte Dieb und Urkundenfälscher Lomhold aus Dänemark (mitte) und die im Tierschutz weithin mit negativen Merkmalen belegte Mietnomadin und als Hundeabkipperin bekannte Margrit Kisiel alias Herman Betten bzw. Team Betten.

(Screenshot)

 

 (Vergrößerung des Ausschnitts)

Da geht einem vor lauter Tierschutz-Edelmenschen gerade zu das Herz auf. Die höchste Stufe des Tierschutz scheint für manche endlich erklommen zu sein. So auch scheinbar für Schnute Ute und ihren strammen Freundeskreis aus "echten, realen Tierschützern". Mit im Boot. Margrit Kisiel alias Hermann Betten.

Brisant wird es allerdings wenn man weiß um welch ein Prachstückchen es sich bei Margrit Kisiel alias Hermann Betten bzw. Team Betten handelt. Das macht dann der nächste, mir zugespielte, Auszug deutlich.

!Strafvollstreckung wegen Betrug!

Wikipedia erklärt dazu :

[...] Strafvollstreckung ist die Vollstreckung eines in einem Strafprozess ergangenen Urteils und bedeutet die Erzwingung der Strafe durch staatliche Organe. Sie unterscheidet sich vom Strafvollzug dadurch, dass Letzteres das „Wie“, Ersteres das „Ob“ der Durchführung einer Strafe regelt. Das Strafvollstreckungsrecht ist ein Teilgebiet des Strafprozessrechts, in Deutschland geregelt in § 449 ff. Strafprozessordnung. Diese Regelung ist jedoch bisher sehr lückenhaft, weshalb sich die Bundesländer auf den gemeinsamen Text einer Strafvollstreckungsordnung geeinigt haben, die zwar für die Gerichte nicht bindend, aber in der Praxis völlig unangefochten ist.

Das Vollstreckungsverfahren dient dazu, Art, Umfang und ggf. Dauer der Strafe zu überwachen. Einer Strafvollstreckung zugänglich sind insbesondere Geldstrafen und (Ersatz-)freiheitsstrafen. Bei Freiheitsstrafen gehören auch die Fragen eines etwaigen Strafaufschubs, der Verhaftung zum Strafantritt und einer vorzeitigen Aussetzung der Reststrafe zur Bewährung sowie die anschließende Bewährungsüberwachung zur Strafvollstreckung. In Rechtsordnungen, in denen es die Todesstrafe gibt, ist die Hinrichtung des Verurteilten zur Strafvollstreckung zu rechnen.

Die Strafvollstreckung kann jedoch bis zur Entscheidung über das Gnadengesuch vorläufig eingestellt werden, wenn erhebliche Gnadengründe vorliegen und das öffentliche Interesse die sofortige Vollstreckung nicht erfordert. [...]

Heißt : Margrit Kisiel ist augenscheinlich eine verurteilte Kriminelle.

Nicht zu vergessen noch folgender Eintrag :

 

Und all diese "weißen Schafe" die vorgeben gegen die "schwarzen Schafe" im Tierschutz anzukämpfen geben diesem Prachtstück eine Plattform und belecken ihr inbrünstig die schmutzigen Finger und Stiefelsohlen.

Es stellt sich die Frage : Wie charakterlich unzuverlässig muß man als Tierschützer eigentlich sein wenn man sich mit verurteilten Kriminellen, Lügnern, Betrügern, Tierschändern, gewerblichen Hundehändlern, verkappten Braunhemden, Dieben und Urkundenfälschern gemein macht? Oder ist das ganze doch eher ein riesiger Kindergarten und fern ab jeglicher Realität? Das könnte dann auch erklären warum Tierschützer in der Öffentlichkeit nicht für voll genommen und als Spinner abgetan werden.



Veröffentlicht : 15.07.2015

 

 

Diensthunde im Einsatz

Einbrecher von K9-Vito gestellt

Am Donnerstag, den 30.03.2017, meldete eine Anwohnerin der Polizei telefonisch einen Einbrecher an mehr

Kultur schaffender von Diensthund gestellt

Nach kurzer Flucht konnte am Donnerstagabend in Ludwigsburg ein, aus Afghanistan stammender, mehr

Diensthund stellt Berufsverbrecher

Krefeld : Heute Morgen (24.März 2017) war ein 33-Jähriger in die Räume mehr

Diensthund beisst bei Schlägerei

In der Straße "Breiter Weg" in Freienohl kam es am Sonntagmorgen gegen 03.00 Uhr mehr

K9-Derius vereitelt Flucht über Balkon

Rüsselsheim : Im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens wegen Verstoßes gegen das mehr

Einbrecher von Diensthund gestellt

Bereits in der Nacht zu Freitag wurden auf dem Gelände eines Autohauses an der mehr

 

 

Vermischtes aus aller Welt

Tierischer Brandmelder warnte vor Kellerbrand

Hürtgenwald : Einen besonders großen Knochen hat sich wohl ein Hund in der mehr

Schusswaffengebrauch gegen Hund

Heute Nachmittag (23.02.2017) kam es im Rahmen eines Einsatzes im Nürnberger Pegnitzgrund zu mehr

Kleinen Pinscher brutal zerhackt

Noch keinen Schritt weiter sind die Ermittler des Polizeireviers Neckarstadt im Fall eines mehr

 

 

Cops 4 Animals

Hundeschlepper aus Polen gestoppt

Frankfurt/Oder : Bundespolizisten entdeckten Freitagnacht bei der Kontrolle eines Autos 13 mehr

Razzia bei kriminellem Hundehändler

Im September 2016 wurde durch eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz in mehr

Hund und Frauchen aus Lebensgefahr gerettet

Zu einem ungewöhnlichen Einsatz kam es am 07.12. gegen 15:30 Uhr im Stadthafen Wismar, Höhe mehr

Fachkraft für Tier- und Menschenschlepperei

Sechs Männer aus der moldauischen Republik, die gestern bei Ludwigsdorf in die Bundesrepublik einreisten, mehr

Sieben Welpen aus Kofferraum gerettet

Am frühen Dienstag (20.09.2016) unterbanden Beamte der PI Nürnberg-Mitte in der Innenstadt mehr

Zwei Hundeleben gerettet

Es herrschten 29 Grad Außentemperatur, als ein Streifenwagen am Samstag, 10. September mehr

 

 

Spezialisten auf 4 Pfoten

Hubschraubertraining für K9-Rocky

Diensthundeführerin Christina D. (40 Jahre) hat letzte Woche mit ihrem vierbeinigen Kollegen mehr

Opferschutzhund Peng bei Essener Polizei

Mit Zustimmung des Polizeipräsidenten Frank Richter und des Innenministeriums stellte sich der kleine mehr

Bargeld- und Tabakspürhündin Wanja

Zollhundeführerin Sarina N. von der Kontrolleinheit Verkehrswege des Hauptzollamtes Gießen in mehr

Nachwuchs bei den Diensthunden

Miko, treuer Wegbegleiter des Hundeführers, PHK Frank R., hat eine zusätzliche mehr

Auf der Suche nach den Bear Flag Rebellen

Dass unsere Hunde mit ihrer Nase erstaunliches zu leisten in der Lage sind ist schon seit mehr

Finden Sie das Grab meines Kindes

Screenshot

Wilmington (North-Carolina) : Das waren die Worte einer mehr

Für immer treu

  • Adoptiere einen US-Diensthund... So funktionierts

    Bis zum Jahr 2000 wurden Diensthunde, die für die US-Streitkräfte nicht mehr mehr

    K9-Cairo gestorben

    K9-Cairo war das einzige Mitglied des berühmten Team Six (Navy SEALS) das mit Namen bekannt war. mehr

    Lucy starb als Heldin

    Die 6 Jahre alte Pitbull Hündin warf sich mutig zwischen den Angreifer und ihr Frauchen. Der Täter, mehr

    K9-Crack geht in den verdienten Ruhestand.

    Doch vorher schnappte Polizeihund "Crack" noch einen flüchtenden, mehr

    K9-Diesel im Einsatz gefallen

    Beim Anti-Terror-Einsatz in mehr

K9-News intern

  • Schweizer Edeltierschützerin erringt fulminanten Sieg

    Schweizer Edeltierschützerin erringt fulminanten Sieg über K9-News

    Vor einigen Tagen erhielt ich aus dem mehr

    K9-News gewinnt Verfahren gegen Sandra W.

    Rückblende : Die Betreiberin der Webseite www.kaltnase.de sah sich im vergangenen Jahr 2015 mehr

    Asco ... sein zweites Leben hat begonnen

    Asco lebte bis zum Frühling dieses Jahres in Mannheim unter Bedingungen die kaum als Artgerecht bezeichnet mehr

    Fellow, Koda and Me

    Fellow

    Am 14.11.2015 machte sich mein alter mehr

Giftköder und Fallen

  • Tierköder in Konstanz-Wangen ausgelegt

    Ein Hundebesitzer meldete am Freitagnachmittag, dass sein Hund in dieser Woche bereits zum zweiten Mal mehr

    Vermutlich vergifteter Mettball in Vahrenwald

    Die Polizei Hannover ermittelt wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz, nachdem mehr

    Giftköder im Garten

    Am Montagmorgen erstattete ein 61-jähriger Hundehalter aus Gemen Anzeige bei der Polizei. Er gab an, mehr