Fellow, Koda and Me

 

Fellow

Am 14.11.2015 machte sich mein alter Kamerad und Wegbegleiter Fellow auf den Weg zur ewigen Hundewiese. Nach 5263 Tagen gemeinsamen Weges einer der Momente vor dem es mir am meisten gegraust hat. Nach Fellows Tod, so stand schon lange vorher für mich fest, sollte Schluß sein mit Hund. Zuviele Freunde musste ich bereits gehen lassen. Noch einmal wollte ich mir das nicht mehr antun.

Es kam wie ich es bereits kannte und befürchtet hatte. Die ersten Tage waren schrecklich. Wenn ich mir in der Küche einen Kaffee oder etwas zu Essen machte hörte ich ständig Fellows getrippel hinter mir. Einkäufe waren der pure Horror. Ich war es gewohnt Fellow immer ein Leckerli mitzubringen und bereits im Flur, kaum war die Tür offen, von ihm empfangen zu werden. Na, mein alter Junge alles klar? Wenn ich das Fenster öffnete blieb sein Platz einfach leer. Dieser alte Stuhl, auf dem er immer saß um die Straße zu beobachten.

Meine Wohnung war mit einem Schlag leblos und tod. Die Leinen und das Führgeschirr an der Wand. Das Getrippel wenn er mal wieder etwas abstauben wollte. Das Gefiepe und Geknurre wenn er mal wieder träumte. Die Pfotenabdrücke auf dem frisch geputzten Boden und seine, auf die alten Tage, doch nicht mehr ganz so fitten Hüpfer im Dreieck wenn es hieß die Gassi-Runde zu machen. Bei Wind und Wetter raus. Quer durch den Wald, über Stock und Stein, über die Felder bei Schnee und Regen. Und im Sommer zum Schwimmen ans Wasser. Er fehlte einfach. Nichts war mehr so wie es zuvor war. Ich wußte aber dass die Trauer vergehen, der Alltag einkehren und irgendwann auch sein Fehlen nicht mehr so stark meinen Tagesablauf bestimmen wird. Ich werde mich schon daran gewöhnen dass Fellow nicht mehr da ist redete ich mir immer wieder ein. Und mein Entschluß stand fest. Es ist genug. Es kommt mir kein Hund mehr ins Haus.

Eines Abends, Fellow war seit etwa 14 Tagen tot, schrieb mich eine gute Freundin an und sendete mir ein Bild von einem Hund. Ein Jüngling, ohne Zweifel. Die Augen klar und wach, das Fell gestromt aber seine Ohren waren mit einem kleinen "Schönheitsmakel" behaftet. Ein Ohr hing, das andere stand aufrecht und war sichtlich verstümmelt worden.

Koda

Es ist genug war mein erster Gedanke. Nein, ich will keinen Hund mehr. Verdammt, aber der Schluri auf dem Bild hatte etwas was mich neugierig machte.

Sein Blick, seine Körperhaltung, das Gesicht. Nein, ich wollte nur wissen was mit der Fellnase sei. Ein Straßenhund. Aha. Als Welpe misshandelt und wie Abfall auf die Straße geworfen. Aha. Von Tierschützern aufgepäppelt. Aha. Und auch noch ein Jungspund der nichts kann. Na toll. Und er sitzt auf gepackten Koffern und wartet darauf in ein gutes Zuhause zu kommen. Ein  "Ins-Koma-Schmuser" soll er auch noch sein. Ahja.

Nach einigen weiteren Bildern, ein paar Telefongesprächen und noch mehr Bildern konnte ich nicht mehr widerstehen. Der Termin war schnell festgemacht und der Rest reine Routine. Auf die Füße alter Knabe und zum Airport. Aber mit der Option dass ich immernoch Nein sagen kann. Ihn im besten Fall nur als Pflegehund zu mir nehme und ihn trainiere bis eine feste Endstelle gefunden ist.

Ja von wegen.

Insgeheim hatte ich mir schon einen Namen für ihn ausgesucht. Koda sollte er heißen. Ein Wort, das in der Sprache der Dakota-Sioux soviel wie Freund oder auch Freunschaft bedeutet. Als der Schluri bei unserem ersten Zusammentreffen auch noch auf mich zugeschossen kam waren alle Vorsätze schnell Geschichte. Na Kumpel, was bist Du denn für einer? Ob das mit uns beiden was wird? Himmel, der hat ja Hummeln im Hintern. Der platzt ja regelrecht vor Tatendrang. Und das soll ich mir jetzt eine weitere Runde antun? Auf was habe ich mich da nur wieder eingelassen? Ich wollte doch gar keinen Hund mehr. Ach warten wir einfach mal ab. So ein wenig Leben in der Hütte lenkt ab und ein wenig frische Luft tut auch gut. Und außerdem ist da ja noch die Option dass ich ihn nur als Pflegehund zu mir nehme.

Ich machs kurz.

Inzwischen sind einige Monate vergangen. Koda hat sich eingelebt, entwickelt sich prächtig, hat eine Menge fellnasiger Freunde in seiner Gegend gefunden und lernt mit einer Geschwindigkeit dass es einem anders werden kann. Jede noch so kleine Übung saugt er wie ein nasser Schwamm sofort auf, verinnerlicht das gelernte rasend schnell und gibt beim Training alles. Ein Energiebündel mit Köpfchen. Die üblichen Grundkenntnisse beherrscht er schon fast aus dem FF und hat das Zeug ein richtig guter, aufmerksamer Begleithund zu werden. Und nachts durch die Wälder streifen, am Anfang hatte er sprichwörtlich die pelzigen Hosen voll, ist inzwischen zu seinem zweiten Hobby geworden. Fuchs, Hase und Eichhörnchen machen ihn enorm neugierig und die Bäume in der Gegend kennt er auch schon alle mit Vornamen.

Und auch bei mir ist Koda inzwischen vollständig angekommen. Von daher ist es Zeit mein Gelöbnis zu erneuern, welches ich jedem Hund gebe, wenn feststeht, dass er bis zu seinem letzten Atenzug bei mir bleiben wird.

Und wenn der Moment des endgültigen Abschieds gekommen ist werde ich stark sein und Dich auf Deinem letzten Weg begleiten. Doch bis dahin werde ich ordentlich für Dich sorgen, Dich beschützen und auf Deine Bedürfnisse eingehen. Kameraden auf Zeit, Freunde für immer.

Nur eines steht jetzt schon für mich fest. Nach Koda ist dann aber endgültig Schluß mit Hund ... ;)



Veröffentlicht : 19.07.2016

 

 

Diensthunde im Einsatz

Einbrecher von K9-Vito gestellt

Am Donnerstag, den 30.03.2017, meldete eine Anwohnerin der Polizei telefonisch einen Einbrecher an mehr

Kultur schaffender von Diensthund gestellt

Nach kurzer Flucht konnte am Donnerstagabend in Ludwigsburg ein, aus Afghanistan stammender, mehr

Diensthund stellt Berufsverbrecher

Krefeld : Heute Morgen (24.März 2017) war ein 33-Jähriger in die Räume mehr

Diensthund beisst bei Schlägerei

In der Straße "Breiter Weg" in Freienohl kam es am Sonntagmorgen gegen 03.00 Uhr mehr

K9-Derius vereitelt Flucht über Balkon

Rüsselsheim : Im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens wegen Verstoßes gegen das mehr

Einbrecher von Diensthund gestellt

Bereits in der Nacht zu Freitag wurden auf dem Gelände eines Autohauses an der mehr

 

 

Vermischtes aus aller Welt

Tierischer Brandmelder warnte vor Kellerbrand

Hürtgenwald : Einen besonders großen Knochen hat sich wohl ein Hund in der mehr

Schusswaffengebrauch gegen Hund

Heute Nachmittag (23.02.2017) kam es im Rahmen eines Einsatzes im Nürnberger Pegnitzgrund zu mehr

Kleinen Pinscher brutal zerhackt

Noch keinen Schritt weiter sind die Ermittler des Polizeireviers Neckarstadt im Fall eines mehr

 

 

Cops 4 Animals

Hundeschlepper aus Polen gestoppt

Frankfurt/Oder : Bundespolizisten entdeckten Freitagnacht bei der Kontrolle eines Autos 13 mehr

Razzia bei kriminellem Hundehändler

Im September 2016 wurde durch eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz in mehr

Hund und Frauchen aus Lebensgefahr gerettet

Zu einem ungewöhnlichen Einsatz kam es am 07.12. gegen 15:30 Uhr im Stadthafen Wismar, Höhe mehr

Fachkraft für Tier- und Menschenschlepperei

Sechs Männer aus der moldauischen Republik, die gestern bei Ludwigsdorf in die Bundesrepublik einreisten, mehr

Sieben Welpen aus Kofferraum gerettet

Am frühen Dienstag (20.09.2016) unterbanden Beamte der PI Nürnberg-Mitte in der Innenstadt mehr

Zwei Hundeleben gerettet

Es herrschten 29 Grad Außentemperatur, als ein Streifenwagen am Samstag, 10. September mehr

 

 

Spezialisten auf 4 Pfoten

Hubschraubertraining für K9-Rocky

Diensthundeführerin Christina D. (40 Jahre) hat letzte Woche mit ihrem vierbeinigen Kollegen mehr

Opferschutzhund Peng bei Essener Polizei

Mit Zustimmung des Polizeipräsidenten Frank Richter und des Innenministeriums stellte sich der kleine mehr

Bargeld- und Tabakspürhündin Wanja

Zollhundeführerin Sarina N. von der Kontrolleinheit Verkehrswege des Hauptzollamtes Gießen in mehr

Nachwuchs bei den Diensthunden

Miko, treuer Wegbegleiter des Hundeführers, PHK Frank R., hat eine zusätzliche mehr

Auf der Suche nach den Bear Flag Rebellen

Dass unsere Hunde mit ihrer Nase erstaunliches zu leisten in der Lage sind ist schon seit mehr

Finden Sie das Grab meines Kindes

Screenshot

Wilmington (North-Carolina) : Das waren die Worte einer mehr

Für immer treu

  • Adoptiere einen US-Diensthund... So funktionierts

    Bis zum Jahr 2000 wurden Diensthunde, die für die US-Streitkräfte nicht mehr mehr

    K9-Cairo gestorben

    K9-Cairo war das einzige Mitglied des berühmten Team Six (Navy SEALS) das mit Namen bekannt war. mehr

    Lucy starb als Heldin

    Die 6 Jahre alte Pitbull Hündin warf sich mutig zwischen den Angreifer und ihr Frauchen. Der Täter, mehr

    K9-Crack geht in den verdienten Ruhestand.

    Doch vorher schnappte Polizeihund "Crack" noch einen flüchtenden, mehr

    K9-Diesel im Einsatz gefallen

    Beim Anti-Terror-Einsatz in mehr

K9-News intern

  • Schweizer Edeltierschützerin erringt fulminanten Sieg

    Schweizer Edeltierschützerin erringt fulminanten Sieg über K9-News

    Vor einigen Tagen erhielt ich aus dem mehr

    K9-News gewinnt Verfahren gegen Sandra W.

    Rückblende : Die Betreiberin der Webseite www.kaltnase.de sah sich im vergangenen Jahr 2015 mehr

    Asco ... sein zweites Leben hat begonnen

    Asco lebte bis zum Frühling dieses Jahres in Mannheim unter Bedingungen die kaum als Artgerecht bezeichnet mehr

    Fellow, Koda and Me

    Fellow

    Am 14.11.2015 machte sich mein alter mehr

Giftköder und Fallen

  • Tierköder in Konstanz-Wangen ausgelegt

    Ein Hundebesitzer meldete am Freitagnachmittag, dass sein Hund in dieser Woche bereits zum zweiten Mal mehr

    Vermutlich vergifteter Mettball in Vahrenwald

    Die Polizei Hannover ermittelt wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz, nachdem mehr

    Giftköder im Garten

    Am Montagmorgen erstattete ein 61-jähriger Hundehalter aus Gemen Anzeige bei der Polizei. Er gab an, mehr