Die neuen (alten) Nebelkerzen aus dem Schmuddelclub

 

Nachdem sich Kiok und Konsorten von ihrem treuen, fleißigen aber doch erfolglosen Pädophilenversteher und Fachanwalt für Dampfplauderei Czyborra losgesagt hatten, ihre Freundschaft aber aufrecht erhalten wollen, wurden jetzt auch die Vereinsziele dieses "Vereins" überarbeitet. Uns interessierte wo sind die Nebelkerzen versteckt und wurden fündig.Dazu schreibt der Oberzoo folgendes :

[...] Zunächst einmal möchten wir richtig stellen, dass es keinesfalls unsere Absicht ist, uns mittels dieses Vereins zu profilieren oder mit unserer durchaus eher ungewöhnlichen Neigung hausieren zu gehen. Ganz im Gegenteil – grundsätzlich ziehen wir es vor, uns eher im Hintergrund zu halten lediglich dann auf öffentliche sowie politische Ereignisse zu reagieren, wenn wir eine Notwendigkeit dazu sehen.

Dann hat der Medienrummel, der inzwischen die Landesgrenzen überschritten und sogar den amerikanischen Kontinent erreicht hat, nichts aber auch gar nichts mit Profilierung und Propaganda zu tun? Dann sind die Interviews also alle nur deshalb entstanden weil die Sensationsgeilen Reporter, ständig auf der Jagd nach neuem, sich unglücklicherweise diesen Verein ausgesucht haben um eine Story zu verkaufen. Richtig?

Um zu zeigen welch arme Menschlein diese Sodomisten sind schreibt Sodomistenführer Kiok :

[...] Grundsätzlich ist die Idee zur Gründung des Verein viel mehr aus einer Notwendigkeit heraus entstanden. Im Zuge der Verbreitung sozialer Netzwerke wie Facebook und Wer-kennt-wen und der daraus resultierenden besseren Vernetzung der einzelnen Menschen untereinander hat die Zahl der Anti-Zoophilie-Aktivisten rasant zugenommen; Informationen wie Fehlinformationen über uns Zoophile können schneller verbreitet werden und es ist leichter geworden, sich über das Internet gegen uns zu organisieren.

Aaaaaah. Quasi eine Anti-Anti-Bewegung. Das Böse trägt braun. Kommt das hin? Doch weiter gehts mit den Nebelkerzen. Kiok schreibt :

[...] Bleiben wir doch mal bei der Meinung der Öffentlichkeit über uns Zoophile. Allgemein dringen nur recht wenige Informationen über uns bis zur breiten Masse der Bevölkerung durch, was für sich betrachtet in unseren Augen nicht tragisch ist. [...] 

Und damit das auch so bleibt hält man sich bei Anfragen von Bild, TAZ, Center.tv und Co dezent im Hintergrund. Gibt keine Interviews, Statements vor laufender Kamera oder Pressemeldungen unter der Rubrik Pressemitteilungen ab. Denn wie ja inzwischen jeder weiß hat dieser Club gar kein Interesse daran noch weiter bekannt zu werden. Stimmts?

Achtung. Jetzt kommt wieder die Schwulenleier :

[...] wir Zoophilen wollen nicht als Sadisten abgestempelt, sondern als Menschen mit einer echten Orientierung (wie Homosexualität) wahrgenommen werden, die ihren tierischen Partner genauso lieben wie andere ihren menschlichen.

Nur mit dem Unterschied dass Homosexuelle Menschen sich darüber einigen können was wann wo und wie läuft. Mit Worten, Mimik, Gestik, Schriftform oder auch Rauchsignalen. Und auch hier sind Menschen mit eingeschränkter Wahrnehmung (K.O.-Tropfen, geistig Behindert, Alkoholisiert usw.) vor Übergriffen geschützt. Aber weiter gehts mit Toleranzgeschwurbel vermischt mit Fachbiologie.

[...] Ein weiteres Problem, das uns in unserem Kampf um Toleranz im Wege steht, ist die Tatsache, dass Tiere vom Großteil aller Menschen noch immer als asexuelle Wesen wahrgenommen werden und angeblich keinen Spaß an Geschlechtsverkehr hätten, obgleich letzteres längst wissenschaftlich widerlegt ist.

Ganz besonders Hunde sind bei der Mehrheit der "Unwissenden" also asexuell. Wie war das noch? Moment, Biologiebuch rausholen. Darin heißt es : "Hunde sind saisonal-monoöstrische Tiere mit einem Läufigkeitsintervall von 6–7 Monaten. Hündinnen kleiner Rassen können alle vier Monate läufig werden, Dingos und Basenji zeigen meist nur eine Läufigkeit pro Jahr."

Wissen macht Aaaaah. Wer schon einmal gesehen hat wie eine Hündin den gleichen Rüden ausserhalb der Läufigkeit oder Hitze wegbeisst, den sie während der Phase ran gelassen hätte, weiß was für einen geistigen Dünnschiss "Fachbiologe" Kiok absondert. Dazu braucht es keine "wissenschaftlichen Widerlegungen", sondern lediglich offene Augen wenn man sich mit anderen Hundehaltern trifft. Das gleiche ist auch bei Pferden zu beobachten. Wenn die Stute nicht rossig ist wird es kein Hengst wagen sich ihr zu nähern ohne sich einen saftigen "Pferdekuss" abzuholen.

Aber weiter im Text. Fachbiologe Kiok erklärt die Welt.

[...] In einigen umliegenden Ländern wie der Schweiz, Frankreich und den Niederlanden ist es bereits geschehen; nun scheint sich angesichts der Propaganda zahlreicher Anti-Zoo-Bewegungen und des vermutlich daraus resultierenden Entwurfes eines neuen Tierschutzgesetzes von Seiten der Grünen (vgl. § 7 Abs. 16) auch in Deutschland eine Gesetzesänderung anzubahnen.

Nicht nur in den europäischen Ländern. Auch in den USA (inzwischen 37 Bundestaaten) , Kanada, Südamerika und Australien. Und alle diese Länder haben die Nähe zwischen Tier- und Kinderschändern inzwischen erkannt und etwas dagegen unternommen. Wie können die alle so rassistisch und intolerant sein? Und vor allem, wie können es die Regierungen wagen auf die Propaganda einer Handvoll Tierschützer herein zu fallen? Frei nach dem Motto : Das Schwein ist nicht der Perverse, sonders das Schwein das den Perversen anzeigt.

Zum krönenden Abschluß noch eine Portion Mitleid heischen und ein wenig Propagandabettelei an die Medien. Oberdingsbumstierversteher Kiok schreibt :

[...] Gegen diese – unserer Meinung nach – ungerechte Behandlung möchten wir uns stark machen, indem wir wissenschaftliche Arbeiten zusammentragen und uns zu weiteren Untersuchungen beispielsweise als Probanden oder gegenüber den Medien als offizielles Sprachrohr der Zoophilen zur Verfügung stellen.

Probanden? Das wollen wir sehen. In freier Wildbahn oder auch im Wolfsgehege, im Eisbärenkäfig oder auch im Nilpferdbecken. Das wird die schärfste Nummer seit Eva Zwerg mit Adam Riese unter Einbeziehung von Rainer Zufall ihren Justin Mittelmaß gezeugt haben.

 

Unser Fazit. Nichts neues, die immergleiche Leier von intoleranten Tierschützern, der Vergleich mit schwulen Menschen (die mit Sicherheit nicht mit diesen Typen auf eine Stufe gestellt werden wollen) und das übliche Geschwurbel dass alle nur falsch informiert sind. Woher kennen wir das nur? Ach ja, genau. Da gibts diese Typen die mit Flugzeugen in Hochhäuser rasen, sich in U-Bahnen und Marktplätzen in die Luft sprengen und Kinder heiraten. Die versteht auch jeder falsch.

Selbstverständlich verlinken wir aus Gründen der Blog-Hygiene nicht direkt zu dieser Seite sondern nennen nur die Adresse dieser Quelle.

Quelle : http://www.zeta-verein.de/der-verein/vereinsziele.html



Veröffentlicht : 07.01.2013

 

 

Diensthunde im Einsatz

Einbrecher von K9-Vito gestellt

Am Donnerstag, den 30.03.2017, meldete eine Anwohnerin der Polizei telefonisch einen Einbrecher an mehr

Kultur schaffender von Diensthund gestellt

Nach kurzer Flucht konnte am Donnerstagabend in Ludwigsburg ein, aus Afghanistan stammender, mehr

Diensthund stellt Berufsverbrecher

Krefeld : Heute Morgen (24.März 2017) war ein 33-Jähriger in die Räume mehr

Diensthund beisst bei Schlägerei

In der Straße "Breiter Weg" in Freienohl kam es am Sonntagmorgen gegen 03.00 Uhr mehr

K9-Derius vereitelt Flucht über Balkon

Rüsselsheim : Im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens wegen Verstoßes gegen das mehr

Einbrecher von Diensthund gestellt

Bereits in der Nacht zu Freitag wurden auf dem Gelände eines Autohauses an der mehr

 

 

Vermischtes aus aller Welt

Tierischer Brandmelder warnte vor Kellerbrand

Hürtgenwald : Einen besonders großen Knochen hat sich wohl ein Hund in der mehr

Schusswaffengebrauch gegen Hund

Heute Nachmittag (23.02.2017) kam es im Rahmen eines Einsatzes im Nürnberger Pegnitzgrund zu mehr

Kleinen Pinscher brutal zerhackt

Noch keinen Schritt weiter sind die Ermittler des Polizeireviers Neckarstadt im Fall eines mehr

 

 

Cops 4 Animals

Hundeschlepper aus Polen gestoppt

Frankfurt/Oder : Bundespolizisten entdeckten Freitagnacht bei der Kontrolle eines Autos 13 mehr

Razzia bei kriminellem Hundehändler

Im September 2016 wurde durch eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz in mehr

Hund und Frauchen aus Lebensgefahr gerettet

Zu einem ungewöhnlichen Einsatz kam es am 07.12. gegen 15:30 Uhr im Stadthafen Wismar, Höhe mehr

Fachkraft für Tier- und Menschenschlepperei

Sechs Männer aus der moldauischen Republik, die gestern bei Ludwigsdorf in die Bundesrepublik einreisten, mehr

Sieben Welpen aus Kofferraum gerettet

Am frühen Dienstag (20.09.2016) unterbanden Beamte der PI Nürnberg-Mitte in der Innenstadt mehr

Zwei Hundeleben gerettet

Es herrschten 29 Grad Außentemperatur, als ein Streifenwagen am Samstag, 10. September mehr

 

 

Spezialisten auf 4 Pfoten

Hubschraubertraining für K9-Rocky

Diensthundeführerin Christina D. (40 Jahre) hat letzte Woche mit ihrem vierbeinigen Kollegen mehr

Opferschutzhund Peng bei Essener Polizei

Mit Zustimmung des Polizeipräsidenten Frank Richter und des Innenministeriums stellte sich der kleine mehr

Bargeld- und Tabakspürhündin Wanja

Zollhundeführerin Sarina N. von der Kontrolleinheit Verkehrswege des Hauptzollamtes Gießen in mehr

Nachwuchs bei den Diensthunden

Miko, treuer Wegbegleiter des Hundeführers, PHK Frank R., hat eine zusätzliche mehr

Auf der Suche nach den Bear Flag Rebellen

Dass unsere Hunde mit ihrer Nase erstaunliches zu leisten in der Lage sind ist schon seit mehr

Finden Sie das Grab meines Kindes

Screenshot

Wilmington (North-Carolina) : Das waren die Worte einer mehr

Für immer treu

  • Adoptiere einen US-Diensthund... So funktionierts

    Bis zum Jahr 2000 wurden Diensthunde, die für die US-Streitkräfte nicht mehr mehr

    K9-Cairo gestorben

    K9-Cairo war das einzige Mitglied des berühmten Team Six (Navy SEALS) das mit Namen bekannt war. mehr

    Lucy starb als Heldin

    Die 6 Jahre alte Pitbull Hündin warf sich mutig zwischen den Angreifer und ihr Frauchen. Der Täter, mehr

    K9-Crack geht in den verdienten Ruhestand.

    Doch vorher schnappte Polizeihund "Crack" noch einen flüchtenden, mehr

    K9-Diesel im Einsatz gefallen

    Beim Anti-Terror-Einsatz in mehr

K9-News intern

  • Schweizer Edeltierschützerin erringt fulminanten Sieg

    Schweizer Edeltierschützerin erringt fulminanten Sieg über K9-News

    Vor einigen Tagen erhielt ich aus dem mehr

    K9-News gewinnt Verfahren gegen Sandra W.

    Rückblende : Die Betreiberin der Webseite www.kaltnase.de sah sich im vergangenen Jahr 2015 mehr

    Asco ... sein zweites Leben hat begonnen

    Asco lebte bis zum Frühling dieses Jahres in Mannheim unter Bedingungen die kaum als Artgerecht bezeichnet mehr

    Fellow, Koda and Me

    Fellow

    Am 14.11.2015 machte sich mein alter mehr

Giftköder und Fallen

  • Tierköder in Konstanz-Wangen ausgelegt

    Ein Hundebesitzer meldete am Freitagnachmittag, dass sein Hund in dieser Woche bereits zum zweiten Mal mehr

    Vermutlich vergifteter Mettball in Vahrenwald

    Die Polizei Hannover ermittelt wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz, nachdem mehr

    Giftköder im Garten

    Am Montagmorgen erstattete ein 61-jähriger Hundehalter aus Gemen Anzeige bei der Polizei. Er gab an, mehr